Das Sequel zum Überraschungshit Ant-Man wird Ant-Man and the Wasp lauten. Und genauso wie Ant-Man den Titel nicht mehr für sich allein hat, wird er auch nicht mehr der einzige Held von Bedeutung sein, wie Regisseur Peyton Reed in einem Interview aussagt.

ACHTUNG: SPOILERGEFAHR! Das Folgende enthält unter Umständen spoilerlastige Details für diejenigen, die Marvel's The First Avenger: Civil War noch nicht gesehen haben. Wer sich also nicht spoilern lassen möchte, sollte nicht weiterlesen.

Ant-Man durfte man das letzte Mal in Marvel's The First Avenger: Civil War bestaunen. Das Besondere hierbei, er zeigte seine andere Fähigkeit, sich zum Giant-Man zu verwandeln. Und das wäre eigentlich noch nicht mal die einzige Überraschung in Sachen Ant-Man gewesen. Ursprünglich sollte auch Evangeline Lilly ihren ersten Auftritt als Wasp in Civil War feiern, doch in letzter Sekunde wurde in dieser Hinsicht umentschieden. Der Grund: Hope Van Dyne a.k.a. The Wasp verdiene es, einen weitaus größeren Augenmerk zu erhalten, als nur als eine von mehreren Superhelden. Und den wird sie in Ant-Man and the Wasp erhalten.

Ant-Man und The Wasp sind ein Team

"Das ist etwas, worauf wir uns sehr freuen", so Reed. "Für mich als Comic-Nerd waren Ant-Man und Wasp schon immer ein Team. Und darum geht es hauptsächlich im zweiten Teil. Es geht darum, wie sie zusammenarbeiten, wie ihre private und berufliche Zusammenarbeit funktioniert. Es ist toll, sie in diesem Film endlich in voller Montur zu zeigen. Wir werden sie endlich in dieses Universum einführen. Ich meine, wir haben sie bereits eingeführt, aber wir haben sie bislang noch nicht mit voller Kraft gesehen. Für mich ist sie kein Nebencharakter. Es ist genauso ihr Film wie es Ant-Man / Scott Langs Film ist."

Derzeit befinde sich das Team rund um Hauptdarsteller Paul Rudd und Regisseur Reed dabei, den Film zu schreiben und zu strukturieren.

"Die Herausforderung bei Ant-Man and the Wasp besteht darin, alles zu toppen, was zuvor gekommen ist. Aber ich denke, das ist das selbe wie bei allen anderen Marvel-Streifen, wie bei allen anderen Superheldenfilmen. Man möchte nicht, dass sich das Publikum langweilt und sich denkt, 'Oh man, das habe ich im letzten Film schon gesehen'. Man möchte ihm immer etwas Neues geben."

Ant-Man and The Wasp startet voraussichtlich am 6. Juli 2018 in den Kinos.