Überraschende Besetzung bei Edgar Wrights kommenden Superheldenfilm Ant-Man: der frischgebackene 'Golden Globe'-Gewinner Michael Douglas wird in die Rolle des Dr. Henry 'Hank' Pym schlüpfen.

Ant-Man - Michael Douglas spielt Dr. Henry 'Hank' Pym

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuAnt-Man
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 37/381/38
Michael Douglas in Der Womanizer - Die Nacht der Ex-Freundinnen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Als bekannt wurde, dass Comedian Paul Rudd in die Rolle des Ant-Man schlüpfen wird, war nicht bekannt, welchen der menschlichen Verkörperungen er übernehmen würde. Schließlich gibt es derer gleich drei: Dr. Henry 'Hank' Pym, Scott Lang und Eric O'Grady. Da Regisseur Edgar Wright bereits mitteilte, dass man für die erste Verfilmung auf 'Hank' Pym und Scott Lang setzen wolle, stellte sich die Frage, welchen der beiden Paul Rudd übernehmen wird.

Nun wurde überraschenderweise publik, dass Michael Douglas, der gerade für Liberace - Zuviel des Guten ist wundervoll einen Golden Globe erhalten hat, in die Rolle des Dr. Henry 'Hank' Pym schlüpfen werde. Was damit nun auch wohl Paul Rudds Rolle offenbaren dürfte - Scott Lang.

"Ich habe schon so lange darauf gewartet, endlich einen Marvel-Film machen zu können", so Douglas. "Das Drehbuch ist wirklich lustig, und der Regisseur ist wirklich gut. Dylan [Michael Douglas' 13-jähriger Sohn] wird es lieben. Er wird einen Film haben, den er sich anschauen kann."

Eventuelle Kritiker verweist er auch auf seine Rolle des Liberace, in der ihn zu Beginn auch nur die wenigsten sehen konnten.

Mit lustig meinte Douglas wahrscheinlich wirklich lustig im wahrsten Sinne, denn laut Wright soll Ant-Man mehr Comedy-Elemente beinhalten als bisherige Marvel-Verfilmungen. Kein Wunder, kommt Wright doch eher aus der lustig angehauchten Ecke. So zeichnete er sich bereits für die Cornetto-Trilogie bestehend aus Shaun of the Dead, Hot Fuzz - Zwei abgewichste Profis und The World's End aus.

Auch Marvel ist erfreut, dass Douglas für die Rolle des Dr. Pym zugesagt hat. "Mit Hank Pyms reicher Geschichte im Marvel-Universum, wussten wir, dass wir einen Schauspieler brauchen würden, der in der Lage ist, das Gewicht und die Statur einzubringen, die dem Charakter gebührt", so Marvel Studios' President Kevin Feige. "Wir fühlten uns ungemein erleichtert, als Michael Douglas einwilligte, mit demselben Charme und derselben Kraft in die Rolle zu schlüpfen, mit denen er jede seiner Rollen ausfüllt, und wir könnten nicht nicht gespannter darauf sein, was er tun wird, um Hank Pym ins Leben zu rufen."

Doch damit ist das Besetzungskarussell noch lange nicht zu Ende. Denn laut einem Insider wurde auch Michael Pena (End of Watch) eine Rolle in Ant-Man angeboten. Marvel selbst hat die Sache allerdings dementiert. Doch gerade im Filmgeschäft muss ein solches Dementi oft nichts bedeuten.