Update: Joseph Gordon-Levitt wird nicht in die Rolle von Ant-Man schlüpfen. Zumindest widersprach er nun den Gerüchten und meinte, dass er immer sehr häufig und viel über künftige Projekte rede.

Wenn er also noch nicht über Ant-Man gesprochen habe, so sei hier von einem Gerücht auszugehen. Er stellt auch die Gerüchte als Lügen dar, laut denen er Vorsprechen bei Marvel bestanden habe.

Ursprüngliche Meldung: Wie Variety berichtet, sollen sich mindestens zwei Kandidaten für die Hauptrolle im kommenden Film Ant-Man in der engeren Auswahl befinden.

Ant-Man - Joseph Gordon-Levitt widerspricht den Gerüchten *Update:

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 37/461/1
Gordon-Levitt ist offenbar einer der Kandidaten für Ant-Man.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Genannt werden hier Joseph Gordon-Levitt und Paul Rudd, so dass einer der beiden vielleicht in den Anzug des Superhelden schlüpfen könnte. Interessant dürfte vor allem die Nennung von Rudd sein, wird dieser doch eher mit Komödien in Verbindung gebracht.

Unter anderem spielte er etwa in Immer "Ärger mit 40" sowie "Jungfrau (40), männlich, sucht…" mit. Dass Gordon-Levitt künftig einen Superhelden mimen könnte, wird seit seinem Auftritt in The Dark Knight Rises häufig diskutiert.

Im Zusammenhang würden diese beiden Rollen natürlich nicht stehen, gehört Ant-Man doch zu Marvel und John Blake zu DC. Vielleicht auch deshalb werden bereits Stimmen laut, die sich eher Rudd als Ant-Man vorstellen können. Erst im Juli tauchte das Gerücht auf, Gordon-Levitt könnte künftig als Doctor Strange zu sehen sein.

Im August schien es kurzzeitig so, als wäre Simon Pegg Ant-Man, veröffentlichte er schließlich ein Bild von sich und zeigte auf einem großen Artwork mit einem Finger auf den Charakter. Aber nur wenige Stunden später stellte er klar: "Herrgott nochmal, alles was ich tat, war auf den zentralen Charakter aus dem nächsten Film meines Kumpels zu deuten, weil ich mich darauf freue."