Alvin und die Chipmunks 4: Road Chip - Infos

Originaltitel: "Alvin And The Chipmunks 4".

Verwandte Themen: "Alvin und die Chipmunks - Der Kinofilm" (2007), "Alvin und die Chipmunks 2" (2009), "Alvin und die Chipmunks 3: Chipbruch" (2011)

Vierter Teil der Realverfilmungsreihe der berühmten Kinderserie "Alvin und die Chipmunks".

Wieder einmal sorgen die drei quirligen Streifenhörnchen-Geschwister Alvin (gesprochen von Justin Long), Simon (Matthew Gray Gubler) und Theodore (Jesse McCartney) für jede Menge Trubel. Jahrelang haben die drei Musik begeisterten Brüder ein glückliches Leben im Haus ihres menschlichen Adoptivvaters Dave (Jason Lee) geführt. Doch schon bald könnte damit endgültig Schluss sein.

Manchmal lösen die kleinsten Missverständnisse die größten Konsequenzen aus. So wie im Falle der drei tierischen Teenager, die durch eine Verkettung von Zufällen in Erfahrung bringen, dass ihr Ziehvater Dave seiner neuen Flamme einen Heiratsantrag machen will. Daher plant er demnächst nach New York zu reisen, um sie zu treffen. Irrtümlicherweise glauben die Brüder, dass Dave sie im Tausch für eine feste Beziehung loswerden will.

Natürlich wollen Alvin, Theodore und Simon auf keinen Fall raus geschmissen werden und fassen daraufhin einen Plan. Dass Trio will sich ohne Daves Wissen ebenfalls nach New York City begeben, um schließlich die Verlobung zu verhindern. Entschlossen treten Alvin und seine zwei Brüder den dreitätigen Road Trip in der Hoffnung an, ihren Vater von seinem Vorhaben abbringen zu können. Natürlich werden auch wieder die Stimmbänder der musikalischen Streifenhörnchen beansprucht.

Die Chipmunks gibt es schon seit 1958 und wurden vom Singersongwriters Ross Bagdasarian erfunden. Die markanten und hellen Stimmen der Chipmunks erschuf er, indem er die einzelnen Stimmen selbst einsang und später durch eine Beschleunigung der Aufnahme bearbeitete.

Jene daraus entstandenen Songs wurden populär und auch als Teil diverser Trickfilmproduktionen integriert. Zu den bekanntesten Produktionen zählt die Serie "Alwin und die Chipmunks" von 1983. Neben der Serie existieren auch zwei Zeichentrickfilme mit den Titeln "Alwin und die Weltenbummler" (1987) und "Alvin und die Chipmunks treffen Frankenstein" (1999).

Benannt wurden die Streifenhörnchen-Brüder nach den Geschäftsführern des ursprünglichen Record-Labels Liberty Records: Alvin Bennett, Simon Waronker und Theodore Keep.

Nationalität: USA

Alvin und die Chipmunks 4: Road Chip - Official Trailer 12 weitere Videos