Alles koscher! - Infos

Wenn ein Moslem herausfindet, dass er adoptiert und eigentlich als Jude geboren wurde, ist das für ihn alles andere als amüsant. Der Umstand bietet jedoch allerhand Stoff für eine brillante Kinokomödie, die der britische Regisseur Josh Appignanesi mit "Alles Koscher!" / "The Infidel" gedreht hat. Es geht dabei nicht nur um den Islam oder das Judentum an sich, sondern vor allem auch um Zugehörigkeit, Identität und Toleranz.

Alles koscher! - Religionsfreiheit und Fremdenfeindlichkeit