Offiziell ist zwar noch nichts, doch Schauspieler Michael Biehn (Terminator) bestätigte via Instagram, dass er im kommenden Alien-Film von Neill Blomkamp (District 9) mitspielen wird.

"I’m not looking at scheduling conflicts with the Sheffield Comic Con, due to my contract for Aliens to begin filming during then", schrieb er.

Man darf stark davon ausgehen, dass er wieder Dwayne Hicks verkörpern wird. Als dieser war er in Aliens – Die Rückkehr an der Seite von Ellen Ripley (Sigourney Weaver) zu sehen. Dass Biehn demnach mit dabei ist, kommt am Ende aber nicht überraschend, da Blomkamp im Vorfeld Artworks zu dem Projekt veröffentlichte, welche Ripley und Hicks zeigten.

Die Artworks zu dem Alien-Film erschuf der Regisseur während der Post-Production seines neuen Films Chappie. Er dachte darüber nach, was sein nächstes Projekt sein könnte, zumal er schon seit Jahren gerne einen Film im Alien-Universum drehen wollte.

So richtig an Fahrt aufgenommen hat das Ganze durch seine Arbeit mit Weaver während des Drehs von Chappie. Als er dann während der Bearbeitung von Chappie nicht gebraucht wurde, entwickelte er auf Basis von Alien einen kompletten Film und fertigte die Artworks an.

Zu der Zeit war er sich auch nicht mehr sicher, ob er überhaupt noch einen Film drehen würde, da Hollywood laut seinen Aussagen hin und wieder schwierig wäre. Also dachte er sich, dass wenn er vielleicht keinen weiteren Film drehen würde, er doch die Artworks veröffentlichen könnte. Und das hat er dann auch getan.

Mit den Artworks wecke er schließlich Interesse bei 20th Century Fox und auch Sigourney Weaver.