Heute vor 40 Jahren, 1975, feierte das Yps-Heft seine Premiere. Google feiert mit und ehrt das Kult-Heft gleich mit fünf verschiedenen Doodles bzw. Logos.

Aktuelles - Yps 1975 - Google ehrt Kult-Heft zum 40. Geburtstag

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuAktuelles
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 8/91/9
Google heute ganz im Zeichen der Yps.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Unter den Google-Doodles befinden sich die populärsten und erfolgreichsten Gimmicks, die den Heften in den Jahren beilagen, darunter natürlich die Urzeitkrebse, der Solar-Zeppelin und auch ein klassisches Furzkissen.

"Yps - Heft mit Gimmick" dürften vor allem die älteren Leser noch kennen, gehörte die deutsche Zeitschrift doch zwischen 1975 bis 2000 zu einer der beliebtesten Lektüren unter den Comicmagazinen. Jedem Heft lag ein Gimmick bei, wobei das bekannteste die Urzeitkrebse sind, die man selbst in einem Wasserbehälter heranwachsen lassen konnte.

Nach dem Aus gab es mehrere Versuche, die Kultzeitschrift inklusive Comics zu "Pif und Herkules" und Co. wieder zurückzubringen – sogar mit iPhone-Spielen wolle man die Marke am Leben halten. Doch all das scheiterte, bis 2012 eine Neuauflage auf den Markt kam – nämlich als "Lifestylemagazin für die Kinder von damals". Und das erscheint nach wie vor sechsmal jährlich.

Übrigens läuft jeden Samstag auf RTL Nitro eine Yps-Sendung.