In einem Radiointerview plauderte Superstar Will Smith ein wenig über die skurrile Begegnung mit Joker-Darsteller Jared Leto am Set von Suicide Squad und über Bad Boys 3.

Aktuelles - Will Smith spricht über Bad Boys und Suicide Squad

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuAktuelles
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 8/91/9
Sehen wir ein Bad Boys-Sequel im nächsten Jahr?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ende 2013 gab Will Smith nach dem Riesenflop After Earth ein Interview, in dem er betonte, nur noch zwei oder drei Actionfilme drehen zu wollen, bevor er dem Genre den Rücken kehre. Als Grund nannte er sein fortschreitendes Alter sowie sein Fokus auf charaktergetriebene Filme.

Wenn Smith dieser Aussage Folge leistet, darf man davon ausgehen, dass es sich bei diesen zwei, drei Filmen womöglich um David Ayers Suicide Squad und Bad Boys 3 und 4 handeln könnte. Suicide Squad ist bereits abgedreht und positioniert Smith als Floyd Lawton / Deadshot neben seinen Co-Stars, darunter auch Jared Leto als Joker. Und über ihn hatte Smith Interessantes zu erzählen.

"Ich habe nie wirklich Jared Leto getroffen", so Smith in einem Radiointerview mit Beats 1. "Wir haben sechs Monate lang zusammengearbeitet und wir haben nie auch nur ein einziges Wort außerhalb von 'Action' und 'Cut' miteinander gewechselt. Wir haben nie 'Hallo' gesagt. Wir haben uns nie einen guten Tag gewünscht. Ich habe nur als Deadshot zu ihm als Joker gesprochen. Ich habe ihn buchstäblich noch nicht kennengelernt... nicht ein einziges Wort abseits der Kamera gewechselt. Er war komplett in seiner Rolle als Joker versunken."

Dennoch freue er sich bereits darauf, ihn zu treffen und endlich als Jared Leto kennenzulernen. Wahrscheinlich dann auf der Premiere zu Suicide Squad. Auch zu Bad Boys 3 äußerte sich Smith. Bekanntlich hat Sony Pictures bereits Bad Boys 3 und 4 angekündigt. So soll Bad Boys 3 am 17. Februar 2017 in den Kinos starten und Bad Boys 4 knapp zwei Jahre später am 3. Juli 2019. "Es gibt eine sehr, sehr, sehr hohe Wahrscheinlichkeit, dass ihr einen Bad Boys-Film innerhalb der nächsten 12 bis 16 Monate sehen werdet", so Smith. Damit ist allerdings noch immer unklar, ob Smith erneut als Detective Mike Lowrey zurückkehren werde. Es könnte auch sein, dass Smith nur produziert. Gesetzt ist bislang nur Martin Lawrence als Detective Marcus Burnett. Für die Regie ist angeblich Joe Carnahan (Das A-Team - Der Film, Smokin' Aces) vorgesehen. Michael Bay, der die ersten beiden Filme inszenierte, wird also höchstens noch als Produzent wieder dabei sein.

Sollte Smith seine Aussage von 2013 also tatsächlich ernst gemeint haben, dann dürften Suicide Squad und womöglich Bad Boys 3 und 4 die letzten drei Actionfilme sein, in denen er mitspielt. Das dürfte hinhauen, immerhin teilte er in Anspielung auf Rapper Kanye Wests Vorhaben bereits scherzhaft mit, 2020 bei den Präsidentschaftswahlen teilnehmen zu wollen. Und im Gegensatz zu Arnold Schwarzenegger ist er ja amerikanischer Staatsbürger.

17 weitere Videos
Bilderstrecke starten
(74 Bilder)