Endlich. Endlich meldet sich der namenlose Architekt, der im Auftrag des Galaktischen Imperiums den ersten Todesstern zu verantworten hatte. Und er hat ein Hühnchen mit all seinen Kritikern zu rupfen - ein großes, dickes Hühnchen.

Aktuelles - 'Star Wars'-Todesstern: Der Architekt rechtfertigt sich

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuAktuelles
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 8/91/9
Hat es satt, immer als Sündenbock hingestellt zu werden - der Architekt des Todessterns
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Science Fiction- und vor allem Star Wars-Fans wissen um die doch recht banale Art und Weise, wie Luke Skywalker mit einem einfachen Torpedo und der "Macht" das Prestigeobjekt des Galaktischen Imperiums mit einem Schlag in seine Bestandteile zerlegte. Und mal einfach so, ganz nebenbei bemerkt, über 1,2 Millionen Personen das Leben nahm - Terrorismus ahoi.

Wie konnte das geschehen? Wieso führte ein Lüftungsschacht direkt zum Kern des Todessterns? Zum Hypermateriereaktor? Wie dumm kann ein Imperium sein, wenn ein solches Design durchgewunken wurde? Oder ist es gar nicht die Schuld des verantwortlichen Architekten? Vielleicht ist es die Schuld der fehlenden Logik? Wer weiß das schon. Zumindest weiß der Architekt, dass er nicht mehr länger als Sündenbock herhalten will.

17 weitere Videos

Der beste Star-Wars-Film aller Zeiten ist...

  • 37%Star Wars: Episode V – Das Imperium schlägt zurück
  • 21%Star Wars: Episode VI – Die Rückkehr der Jedi-Ritter
  • 14%Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith
  • 14%Star Wars: Episode IV – Eine neue Hoffnung
  • 5%Star Wars: Episode I – Die dunkle Bedrohung
  • 4%Star Wars: The Clone Wars (Pilotfilm)
  • 4%Star Wars: Episode II – Angriff der Klonkrieger
Es haben bisher 1829 Leser ihre Stimme abgegeben.Weitere Umfragen