Der erste von Neil Blomkamp höchstpersönlich inszenierte Kurzfilm Rakka ist nun online und kann kostenlos angesehen werden.

Rakka - Seht den ersten Kurzfilm von Neil Blomkamps Oats Studios

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuAktuelles
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 6/71/7
Typisch für Blomkamp: Körper, die in Matsch und Blut verwandelt werden
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Es ist das nicht mehr ferne Jahr 2020. Außerirdische Wesen, die wie Echsen aussehen und über telepathische Fähigkeiten verfügen, haben die Menschheit an den Rand der Auslöschung getrieben. Nur noch wenige sind übrig und kämpfen einen verzweifelten Kampf ums Überleben, während die Invasoren grausame Experimente an den Menschen ausführen.

Das ist der erste von drei kostenlosen Kurzfilmen der Volume 1 von Regisseur und Filmemacher Neil Blomkamp und New Oats. Über Steam kann man den Film auch mit zusätzlichen Extras für 4,99 Euro kaufen.

Stilistisch und inhaltlich kann man allerdings nichts Experimentielles erwarten, hier erhält der Fan zumindest mit dem ersten Kurzfilm die gewohnte Blomkamp-Kost, die man bereits in District 9 und Elysium zu sehen bekam. Bleibt zu hoffen, dass der einzig experimentielle Aspekt nicht allein in der Monetarisierung liegt.

17 weitere Videos

Vor kurzem enthüllte Filmemacher Neil Blomkamp sein ambitioniertes Kurzfilme-Projekt gemeinsam mit dem Studio New Oats über Steam. Die ersten drei 20-minütigen Kurzfilme der Volume 1 werden kostenlos zur Verfügung gestellt. Das Ziel ist es, das Monetarisierungspotenzial auf Steam für Kurzfilme auf die Probe zu stellen. Bei genügend Nachfrage soll die Volume 2 folgen. Auch sind Langfilmversionen denkbar.