Die Forbes-Liste der bestverdienenden Schauspieler der Welt 2015 ist da. Und an der Spitze steht ein alter Bekannter: Robert Downey Jr.. Dafür gibt es aber auch viele Neuzugänge.

Aktuelles - Robert Downey Jr. führt mal wieder die Liste der Top-Verdiener an

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuAktuelles
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 8/91/9
Bald stellt er sogar Tony Stark in den Schatten
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Okay, im Grunde gibt es nichts Neues zu berichten. Forbes hat einmal mehr die alljährliche Liste der bestverdienenden Schauspieler der Welt veröffentlicht und zum zweiten Mal in Folge kann Robert Downey Jr. den Titel als bestbezahlter Schauspieler verteidigen. Richtig, er ist nun schon zum dritten Mal zum bestverdienenden Schauspieler der Welt gekürt worden und konnte seinen Verdienst zwischen 2014 und 2015 sogar um fünf Millionen Dollar auf 80 Millionen steigern. Aber doch, es gibt etwas Neues. Zum ersten Mal hat das Forbes Magazin nicht nur die Schauspieler Hollywoods unter die Lupe genommen, sondern den Blickfeld auf die gesamte Welt erweitert. Immerhin gibt es nicht nur in den USA eine gut funktionierende Filmindustrie. Und durch diese Erweiterung der in Betracht gezogenen Schauspieler hat sich auch die Top 10 der bestverdienenden Schauspieler verändert. So befindet sich gleich auf Platz zwei ein Neuzugang. Auch die Plätze sechs bis neun werden von Neuzugängen aus Bollywood besetzt:

  1. Robert Downey Jr. (80 Millionen Dollar): Keine Überraschung an der Spitze. Außer, dass er dieses Jahr sogar fünf Millionen Dollar mehr verdient hat. Damit hat Downey Jr. zwischen Juni 2012 bis Juni 2015 rund 230 Millionen Dollar verdient. Zwischen Juni 2014 und Juni 2015 hat er in zwei Filmen mitgespielt, die zusammen weltweit rund 1,48 Milliarden Dollar eingespielt haben, wobei der Großteil der Einnahmen auf The Avengers: Age of Ultron entfallen, der rund 1,39 Milliarden einspielen konnte. Ist Downey Jr. also gar nicht das Zugpferd, sondern doch eher Tony Stark / Iron Man?
  2. Jackie Chan (50 Millionen Dollar): International hört man derzeit zwar nicht mehr viel von Jackie Chan, dafür ist er in China noch immer so populär wie immer. Obwohl er zwischen Juni 2014 und Juni 2015 im Grunde nur in einem Film mitgespielt hat, erwies sich Dragon Blade mit rund 120 Millionen Dollar Einspiel als großer Erfolg in China. Zudem ist Chan auch als Produzent, Sänger und Entrepreneur unterwegs, was erklärt, wie er es auf Platz. 2 geschafft hat.
  3. Vin Diesel (47 Millionen Dollar): Das 48-jährige Muskelpaket feierte im gemessenen Zeitraum mit Fast and Furious 7 den größten Erfolg seines Lebens. Rund 1,51 Milliarden Dollar konnte der siebte Teil der Adrenalin-Reihe in die Kassen spülen und sich somit auf Platz. drei bzw. vier der erfolgreichsten Filme aller Zeiten etablieren, je nachdem, welche Seite man konsultiert. Zudem vertonte Diesel in Guardians of the Galaxy das sympathische Baumwesen Groot.
  4. Bradley Cooper (41,5 Millionen Dollar): Im betreffenden Zeitraum war Cooper in insgesamt drei Filmen dabei, die rund 1,32 Milliarden Dollar einspielen konnten. Es half, dass er American Sniper auch mitproduzierte.
  5. Adam Sandler (41 Millionen Dollar): Wie jetzt? Adam Sandler auf Platz. fünf? Und das, obwohl seine beiden Filme Cobbler - Der Schuhmagier und #Zeitgeist gnadenlos floppten? Da auch Sandler seine Filme selbst produziert und jene sich gerade auch im Heimbereich als Renner erweisen, konnte er sich nichtsdestotrotz über 41 Millionen Dollar freuen. Zudem hat er gerade erst einen Deal mit Netflix über vier Filme abgeschlossen.
  6. Tom Cruise (40 Millionen Dollar): Auch Cruises Geheimnis hinter seinem Erfolg ist in seiner Rolle als Produzent zu suchen.
  7. Amitabh Bachchan (33,5 Millionen Dollar)
  8. Salman Khan (33,5 Millionen Dollar)
  9. Akshay Kumar (32,5 Millionen Dollar)
  10. Mark Wahlberg (32 Millionen Dollar): Wie auch bei Kollege Vin Diesel kann man Wahlbergs Erfolg darauf zurückführen, dass sich Transformers: Ära des Untergangs besonders in China mit 320 Millionen Dollar besser schlug als in den USA selbst.

Die Liste verdeutlicht ganz besonders, dass es nicht mehr allein darauf ankommt, wie gut sich ein Hollywood-Film auf dem nordamerikanischen Markt schlägt. Der internationale Markt, aber ganz besonders China ist mittlerweile mindestens genauso wichtig, wobei manch ein Film auf dem rasant wachsenden Kinomarkt in China mehr eingespielt hat als in der Heimat.

Welches ist dein Lieblings-Filmgenre