Schnall dich an Fast & Furious, denn hier kommt A Reasonable Speed, die umgekehrte Variante eines adrenalingeschwängerten Actionfilms!

Aktuelles - Keanu Reeves und Jimmy Kimmel liefern sich ein tödliches Rennen - mit 30 km/h!

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuAktuelles
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 8/91/9
Keanu Reeves gibt so viel Gas, wie es das Gesetz erlaubt
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Keanu Reeves war anlässlich seines neuen Films Knock Knock zu Gast bei Jimmy Kimmel und plauderte mit ihm nicht nur über den neuen Thriller von Horrormeister Eli Roth, er erzählte auch eine Anekdote aus der Zeit, als er noch als frischer Actionstar galt. Damals sorgte er mit Speed für Furore in den Kinos, im Sequel war er allerdings nicht mehr dabei. Warum?

"Ich hatte mich entschlossen, nicht dabei zu sein", so Reeves. "Ich hatte es geliebt, mit Jan de Bont und Sandra Bullock zu arbeiten, keine Frage. Es war nur eine dieser Situationen im Leben, in dem ich das Drehbuch erhielt, es las und mir nur dachte, 'Uggggghhhh'. Es ging um ein Kreuzfahrtschiff und ich dachte mir nur, 'Ein Bus, ein Kreuzfahrtschiff... Speed, Bus, aber ein Kreuzfahrtschiff ist noch langsam als ein Bus und ich sagte nur, 'Ich liebe euch, Leute, aber ich kann das einfach nicht machen.'"

Macht aber nichts, Speed 2: Cruise Control war eh mies und als kleine Entschädigung für seine Fans hat er fast 20 Jahre nach Speed 2 gemeinsam mit Jimmy Kimmel noch einmal Platz hinter schnellen Sportwagen genommen, um euch diese Parodie zu liefern:

17 weitere Videos

John Wick - Erste Bilder zum Thriller mit Keanu Reeves

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (9 Bilder)

John Wick - Erste Bilder zum Thriller mit Keanu Reeves

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 8/171/17
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken