Im Rahmen eines Panels während der New York Comic Con kam David Duchovny unter anderem auf einen möglichen dritten 'Akte X'-Film zu sprechen.

Wie er meinte, arbeitete Chris Carter an einem Skript: "Chris inszeniert im Moment eine Pilot-Folge [für The After], also wird er gerade nicht an dem Drehbuch arbeiten. Aber er meint, er arbeitet an einem Skript, und wenn er es tut und Fox [diesen Film] machen will, dann will Gillian ihn tun, ich ihn tun. [...] Ernsthaft, wir alle würden es lieben, den Film zu drehen."

Bereits in den vergangenen Monaten äußerten sich Duchovny, Carter und Co. positiv über einen weiteren Film. Erst im August sagte der Serienschöpfer, dass er gerne Simon Pegg mit dabei haben wolle.

Sollte es zum Film kommen, könnte dieser nach der Alien-Kolonialisierung angesiedelt sein.
"Der Zeitpunkt der Kolonialisierung ist vorbei und das ist etwas, das wir nicht ignorieren würden. Beim zweiten Film hatten wir nur das Budget für eine eigenständige Geschichte, aber wir wollen zurück zur Mythologie gehen", so Carter kürzlich.

Auch auf dem Panel ließen Duchovny und Anderson hoffen, dass sich der dritte Film um Außerirdische drehen wird. Übrigens gab es beim Serien-Finale einige offene Enden, da Carter laut Duchovny immer im Sinn hatte, das Ganze in Form von Filmen fortzuführen.