David Duchovny will Akte X 3 und hofft dabei auf die Unterstützung der Fans - er ruft dazu auf, bei 20th Century Fox anzuklopfen und für einen dritten Film zu kämpfen. Der letzte Teil hörte auf den Namen Akte X - Jenseits der Wahrheit und kam 2008 in die Kinos.

Akte X 3 - David Duchovny will die X-Akten wieder öffnen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 1/71/7
Wer würde gerne Akte X 3 sehen wollen?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Konnte der erste Film noch 189 Millionen US-Dollar in die Kassen spielen, sah es mit Jenseits der Wahrheit schon ganz anders aus: nur knapp 68 Millionen Dollar brachte der Mystery-Thriller ein. Nicht gerade die besten Voraussetzungen für eine Fortsetzung.

Duchovny ist sich aber sicher, dass sich 20th Century Fox erweichen lässt, wenn sich genügend Fans zusammenfinden und Druck ausüben: "Schreibt Briefe, um das Studio in die Gänge zu bekommen." Denn er, Serienschöpfer Chris Carter und Gillian Anderson währen auf jeden Fall bei Akte X 3 mit dabei.

Es scheint also viel Leidenschaft in Duchovny zu stecken, er würde sogar "bis in alle Ewigkeiten" Fox Mulder spielen, wie er meinte. Dass Akte X weiterhin sehr gefragt ist und viele Fans sich eine Fortsetzung der Serie oder zumindest einen neuen Film wünschen, zeigen Umfragen, Kampagnen und Diskussionen in sozialen Netzwerken.

Nach wie vor ist Duchovny in der Serie Californication zu sehen, zu der erst kürzlich eine weitere Staffel bestellt wurde.