Offenbar soll ein wenig Schwung in die Planung der Realverfilmung von Katsuhiro Otomos Kult-Sci-Fi-Anime Akira kommen, denn wie unter anderem The Hollywood Reporter berichtet, konnte ein Drehbuchautor verpflichtet werden.

Akira - Drehbuch kommt von Daredevil-Showrunner

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 1/111/11
Akira soll nun doch als Realverfilmung umgesetzt werden.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Marco J. Ramirez soll das Skript zum Akira-Film beisteuern. Ramirez ist Co-Showrunner der zweiten Staffel von Daredevil und arbeitete an der Serie zuvor bereits als Autor und Produzent mit. Darüber hinaus sorgte er für Skripte zu Sons of Anarchy und Orange is the New Black.

Schon seit Jahren werkelt Hollywood an der Realverfilmung herum, doch herausgekommen ist bislang noch nichts. Bereits 2012 sollte der Streifen umgesetzt werden – damals befand sich Jaume Collet-Serra (Non-Stop) in Gesprächen für die Regie. Zudem befand sich Warner Bros. in Gesprächen mit diversen Schauspielern, darunter Garrett Hedlund, Kristen Stewart, Ken Watanabe und Helena Bonham Carter.

Die Realverfilmung basiert auf dem Animationsfilm von Otomo, wobei sich dieser wiederum auf den Manga stützt – die Original-Vorlage für den Film.

Anime

- Das große Anime-Serien-Voting 2.1
Voting startenKlicken, um Voting zu starten (85 Bilder)