Entwickler Three One Zero hat in seinen VR-Titel Adr1ft einen "Comfort Button" integriert, mit dem Spieler auf Knopfdruck etwas gegen ihr Unwohlsein tun können.

Adr1ft - Comfort Button: die Taste gegen Unwohlsein

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 9/161/16
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Denn Adr1ft verlangt von den Spielern einiges ab: nicht nur, dass sie sich komplett in Virtual Reality befinden. Sie schweben darüber hinaus auch nur schwerelos durch das All, was erst recht für Übelkeit sorgen kann.

Adam Orth von Three One Zero sagte gegenüber der Game Informer (gesehen bei gamefront.de), dass man sehr darauf bedacht ist, eine realistische Vorstellung bezüglich der Schwerelosigkeit zu erzögen. Momentan würde man noch Optimierungen vornehmen, zumal man nicht möchte, dass sich die Spieler unwohl fühlen.

Adr1ft - Comfort Button macht das BIld unscharf

Das bezeichnet er jedoch als unrealistisch, da es Menschen gebe, die anfälliger als andere seien. NASA-Experten zufolge würden rund 50 Prozenten der Menschen die Raumkrankheit bekommen, die erstmals in der Schwerelosigkeit verbringen. Das ist also ein Unwohlsein, das Raumfahrer so lange erleben, bis sich ihr Körper an die Schwerelosigkeit angepasst hat.

Sollte Übelkeit also in Adr1ft auftauchen, kann man den Comfort Button drücken. In dem Fall wird das Spiel unscharf, womit sich die Augen ausruhen können. Alternativ lässt sich natürlich auch das VR-Headset abnehmen, doch dadurch tritt eher kein Gewöhnungseffekt auf.

Nur wenigen von mehreren Tausend Leuten, die die Adr1ft-Demo spielten, wurde unwohl. Jedoch soll das Übelkeit oder auch VR Sickness nach etwa 10 Minuten des Spielens auftreten.

Adr1ft ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.