7 Tage in Havanna - Infos

Originaltitel: "7 días en la Habana".

Sieben Tage im sonnigen Cuba. 7 Tage, die je ein Fragment des Films darstellen und zusammen ein großes Ganzes ergeben. Jeder Tag unter der Regie eines anderen Regisseurs (Benicio Del Toro, Pablo Trapero, Julio Medem, Elia Suleiman, Gaspar Noé, Juan Carlos Tabio, Laurent Cantet).

Montag (El Yuma): Während einer Taxifahrt kommt der junge amerikanische Tourist Teddy Atkins (Josh Hutcherson) ins Gespräch mit seinem Fahrer; einem Mann mittleren Alters, der einen Doktor in Ingenieurswesen hat und seinem Gast eine ganz besondere Tour durch die Stadt anbietet.

Dienstag (Jam Session): Während er einen bekannten Regisseur (Emir Kusturica) durch Havana chauffiert, muss der Taxifahrer (Alexander Abreu), ein kubanischer Landsmann und liebender Familienmann, seinem Gast durch eine schwere Zeit helfen, damit dieser seine ganz persönlichen Krisen bewältigen kann.

Mitwoch (La tentadión de Cecilia): Eigentlich kann sich die kubanische Sängerin Cecilia (Melvis Estéves) nicht beschweren. Sie ist zwar nicht sonderlich erfolgreich, doch ihr Freund Jose (Leonardo Benitez) steht ihr liebend zur Seite. Doch was, wenn der Aufschneider (Daniel Brühl) den sie kennen gelernt hat Recht hat und ihr wirklich eine große Karriere in Spanien verschaffen kann?

Donnerstag (Diary of a Beginner): Um die Zeit, bis er ein Interview mit einer kubanischen Persönlichkeit hat, zu überbrücken, streift der Palästinenser E.S. (Elia Suleiman) durch Havana. Doch dann stürzt er in eine Identitätskrise.

Freitag (Ritual): Um von dem schrecklichen Fluch der auf ihr lastet befreit zu werden, schicken die Eltern der attraktiven kubanischen Schülerin Yamilslaidi (Cristela Herrera), ihre Tochter zu einem Reinigungsritual. Entgegen dem Willen von Yamilslaidii, denn sie will von ihrer Liebe zu Frauen gar nicht geheilt werden.

Samstag (Dulce amargo): Der Samstag bietet einen kleinen Einblick in das Leben von Mirta (Natalia Amore), die sich voll und ganz der Produktion von Süßigkeiten verschrieben hat.

Sonntag (La fuente): In ihren Träumen erscheint Martha (Natalia Amore) die kubanische Version der Jungfrau Maria: die Jungfrau Oshun. Sie verlangt eine Feier zu Ehren ihrer Person und Martha und ihre Nachbarn machen sich sofort ans Werk.

Nationalität: Frankreich, Spanien