3096 Tage - Infos

3096 Tage basiert auf dem Fall der Natascha Kampusch, die im Alter von 10 Jahren (gespielt von Amelia Pidgeon) von Wolfgang Priklopil (Thure Lindhart) entführt und achteinhalb Jahre gefangen gehalten wird. Als erwachsene Frau (gespielt von Antonia Campbell-Hughes) kann sie entkommen, woraufhin ihr Entführer Selbstmord begeht. Nach ihrer Selbstbefreiung wird sie in den Medien herumgereicht und stellt fest, dass sie noch lange nicht frei ist.

Der Fall der Natascha Kampusch wurde zur Mediensensation. Das Mädchen wurde damals im niederösterreichischen Strasshof an der Nordbahn festgehalten und konnte nach 3096 Tagen Gefangenschaft entkommen; das war am 23. August 2006.

Nach ihrer Flucht gab das Mädchen mehrere Interviews und wurde von Sendung zu Sendung gejagt. In der Zeit zwischen Juni und Oktober 2008 trat Natascha als Gastgeberin ihrer eigenen Sendung (Natascha Kampusch trifft) im österreichischen Sender Puls 4 auf. Nach nur drei Folgen wurde die Sendung wieder eingestellt.

Im Juni 2008 schloss Natascha ihren Hauptschulabschluss ab und begann eine Ausbildung zur Goldschmiedin; bis am 09. September 2011 ihre Biografie veröffentlicht wurde.Durch die Spenden nach ihrer Befreiung war es Natascha Kampusch möglich, im Oktober 2011 ein Krankenhaus in Sri Lanka zu eröffnen, das von der Hilfsvereinigung Don Bosco errichtet wurde und 25 Betten umfasst.

In der Verfilmung wird Kampusch von Antonia Campbell-Hughes gespielt, die bereits in Filmen wie "Blackbeard - Der wahre Fluch der Karibik", "Five Day Shelter" und "Storage 24" zu sehen war. Regie führte Sherry Hormann ("Anleitung zum Unglücklichsein").

3096 Tage - Offizieller TrailerEin weiteres Video