Warner Bros. Pictures veröffentlichte die ersten Bilder zum 300-Nachfolger 300: Rise of an Empire, die einen kleinen, aber feinen Eindruck zulassen. Zu erkennen ist, dass mal wieder am Fitnessstudio-Besuch nicht gespart wurde.

300: Rise of an Empire - Erste Bilder zum 300-Nachfolger

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 23/251/25
Sullivan Stapleton als Themistokles.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Gedreht wird erneut vor einem Greenscreen (bzw. bei 300 war es ein Bluescreen), was die etwas unnatürlich wirkende Optik erklärt. Die Geschichte wird parallel zu 300 erzählt, jedoch die Seeschlacht von General Themistokles (Sullivan Stapleton) in den Mittelpunkt stellen.

Der will den deutlich überlegenen Persiern unter dem Kommando von Gottkönig Xerxes (Rodrigo Santoro) sowie dessen Flottenkommandantin Artemisia (Eva Green) eins auf die Mütze geben. Im Vergleich zu 300 wird 300: Rise of an Empire auf ganz andere Choreografien in Sachen Kampf setzen, was vor allem an den Seeschlachten liegt. Laut Regisseur Noam Murro wolle man das Gefühl beibehalten, einen Kampf zwischen David gegen Goliath zu erleben.

Artemisia wird für Xerxes die "Drecksarbeit" erledigen und ist auf Rache aus. Sie wird als eine Macht beschrieben, mit der man rechnen müsse. Sie habe aber auch einen gewissen Sex-Appeal, ist unbarmherzig und intrigant. "Sie hat all das, was Männer umbringt. Und sie hat ein Schwert. Ich würde mich nicht mit ihr anlegen", sagt Murro.

Zu sehen sein wird 300: Rise of an Empire am 1. August 2013 in den Kinos.

300: Rise of an Empire - Erste Bilder zum 300-Nachfolger

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 23/251/25
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken