28 Months Later mit Danny Boyle als Regisseur wird wahrscheinlicher, nachdem dieser bereits den ersten Film drehte.

In der Vergangenheit noch schloss er eine Rückkehr auf den Regiestuhl aus und gab zu verstehen, nur als Produzent wie bei 28 Weeks Later dabei zu sein, sofern der Film denn realisiert wird. Doch diese Sichtweise hat sich inzwischen geändert.

Gegenüber The Playlist meinte, kein Problem damit zu haben, den Film zu inszenieren. Es gehe nicht darum, ob ihn die Leute wieder als Regisseur haben wollen, sondern darum, ob ihn das Drehbuch anspreche oder nicht.

"Es ist so wie bei Steve Jobs. Ich las das Skript und sagte: 'Das war einfach umwerfend. Hoffentlich kann ich das irgendwie erweitern und es noch besser als die Leseerfahrung machen", so Boyle.

Im Mai noch zeigte '28 Days Later'-Schöpfer und –Drehbuchautor Alex Garland kein Interesse an einer Beteiligung. Er hatte eigenen Angaben nach nur eine Idee und trug diese an Produzent Andrew McDonald weiter.

Boyle jedenfalls sagte weiterhin: "Es ist noch nicht ganz fertig, aber es wurde bereits ein wenig Arbeit investiert. Es befindet momentan in Bearbeitung und ich hätte keinerlei Hemmung, involviert zu sein. Es ist erstaunlich, was mit dem Zombie-Genre seitdem passiert ist. Es gibt Walking Dead. Ich habe mir diesen sehr lustigen Trailer zu Scouts Guide to the Zombie Apocalypse angesehen. Es scheint überall zu sein."

Bilderstrecke starten
(69 Bilder)