Robert Rodriguez (From Dusk Till Dawn, Sin City) hat einen Kurzfilm nach einem interessanten Konzept gefilmt: der bleibt 100 Jahre in Verschluss und darf erst nach dieser Zeit gezeigt werden.

Passenderweise nennt sich der Streifen 100 Years und wird als Film bezeichnet, den wir nicht mehr zu sehen bekommen. Außer die Wissenschaft gelangt doch noch an eine Lösung für die Unsterblichkeit.

Damit sich nicht einfach vorher jemand diesen Film anschaut, wurde er in eine Zeitkapsel gesteckt, die sich erst am 18. November 2115 öffnet.

100 Jahre, darauf erst einmal einen Cognac

Der Film wurde dabei in Verbindung mit der neuen Cognac-Luxus-Marke Louis XIII gedreht, um letztendlich den 100-jährigen Reifeprozess des Genussmittels zu bewerben. Der Zeitkapsel liegt daher auch eine Flasche Cognac bei, die mehrere Tausend Euro kostet.

Um was es in dem Film genau geht, bleibt ein Geheimnis – nur so viel: er soll "emotional aufgeladen" sein und Marko Zaror sowie Shya Chang in Rollen zeigen. Für die Promotion hat sich der Filmemacher mit John Malkovich (Crossbones, Con Air) zusammengetan, der wiederum in den Teasern dazu auftaucht.

Die drei veröffentlichten Teaser-Trailer könnt ihr euch folgend anschauen. Doch beachtet: keine einzige Szene aus dem Film findet sich darin.