009 Re: Cyborg - Infos

Der Film erscheint demnächst nur auf DVD/Blu-ray.

Bei „009 Re: Cyborg“ handelt es sich um ein Remake und eine Anime-Adaption des Manga „Cyborg 009“ von Shotaro Ishinomori.

Die Rahmenhandlung des Manga:
Neun Menschen, die aus den verschiedensten Teilen der Welt stammen, werden von einer geheimen Organisation mit dem Namen Black Ghost entführt. Gegen ihren Willen werden sie zu Cyborgs umoperiert und umgebaut, um künftig als menschliche Kriegsmaschinen und Geheimwaffen zu dienen. Benannt wurden die neun Cyborgs nach ihrer Prototyp-Nummer.

Ivan Wishky stammt aus Russland und wurde durch die unfreiwillige Operation zu Cyborg 001. Jet Link kam aus New York City und bekam nach der Transformation den Namen Cyborg 002. Cyborg 003 hieß mit bürgerlichen Namen Françoise Arnoul und kam aus Frankreich. Albert Heinrich, Cyborg 004, stammt aus Deutschland. Geronimo Jr., Cyborg 005, lebte im südwestlichen Teil Amerikas. Cyborg 006 trug vor dem Experiment den Namen Chang Changku und lebte in China. Der Siebte im Bunde, Cyborg 007, dessen realer Name unbekannt ist, nannte sich Great Britain. Pyunma ist Afrikaner und wurde zu Cyborg 008. Der letzte von ihnen, Joe Shimamura, kommt aus Japan und wurde am Ende zu Cyborg 009.

Die Organisation Black Ghost will mithilfe der neun Cyborgs der Welt den Krieg erklären. Um dies zu verhindern und ihre Freiheit zurückzuerlangen, stellen sich die neun Cyborgs gegen ihre Schöpfer. Als sie die finsteren Machenschaften der Organisation zerschlagen haben, gingen die neun Cyborgs getrennte Wege und versuchten wieder ein normales leben zu führen. Sie selbst alterten aufgrund ihres neuen Körpers nicht und so zogen die Jahre an ihnen vorbei...

Der Film spielt in der heutigen Zeit, Jahre nachdem sich die neun Cyborgs trennten.
Es ist das Jahr 2013. Überall auf der Welt kommt es vermehrt zu Bombenanschlägen. Die Terroristen bekennen sich in der Öffentlichkeit zu ihren Taten und geben lediglich vor, im Namen „Seiner Stimme“ zu handeln. Mehr und mehr gerät die NSA in Verdacht, aufgrund der speziellen Technik hinter den Waffen hinter den Attentaten zu stecken. Joe und seine acht Cyborg-Kameraden beschließen sich nach all den Jahren wieder zusammenzutun, um dem Terror ein Ende zu bereiten...

Neben Regisseur Kenji Kamiyama, der an Animeprojekten wie „Jin-Roh“ und die „Ghost in the Shell“-Serie beteiligt war, wirkte auch der Schöpfer der Original-Mangaserie Shotaro Ishinomori am Drehbuch von "009: Re: Cyborg" mit. Das Character Design wurde weitgehend überarbeitet.

Nationalität: Japan

009 Re: Cyborg - Deutscher TrailerEin weiteres Video