YouTube wird immer populärer und bekannter - auf den Computern unserer Zeit ist es schon Millionen Mal aufgerufen worden. Doch nun soll das Videoportal auch Einzug in unsere Wohnzimmer halten. Nachdem man einen High-Quality-Modus anbietet, der eine annehmbare Qualität auf größeren Bildschirmen im Vollbildformat generiert, scheint die Zeit reif, über die Grenzen des Internets hinauszugehen.

YouTube - YouTube entwickelt spezielles TV-Interface

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuYouTube
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 2/31/1
Das Video-Portal YouTube erobert das Fernsehen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

YouTube XL, so der Name des Projekts, soll nicht nur Spielekonsolen mit einbeziehen, sondern auch die Fernsehgeräte im heimischen Wohnzimmer. Um die Bedienung so komfortabel wie möglich zu gestalten, hat man in der XL-Version auf die Community-Features verzichtet und konzentriert sich gänzlich auf das Hauptgeschäft: die Wiedergabe von Videos.

Der bislang werbefreie Dienst kann je nach Popularität zu einem späteren Zeitpunkt noch mit eben dieser ergänzt werden. Die einfachere Menüführung soll sogar die Steuerung per Fernbedienung zulassen - die Tastatursteuerung ist dank farblicher Kennzeichnung der gerade aktiven Schaltfläche ohne Probleme nutzbar. Verfügbar ist der Dienst in allen Ländern, die eine lokalisierte Version des Videoportals haben.