Egal welchen Browser man nutzt, mit der Zeit werden immer neue Updates oder gar neue Versionen der Browser veröffentlicht. So geschieht es recht schnell, dass der ein oder andere Browser "veraltet". In der Regel bringt das selten Probleme mit sich. Doch irgendwann werden einige Webseiten mit den älteren Browserversionen nicht mehr richtig dargestellt oder die Unterstützung fehlt komplett.

YouTube - Unterstützung für ältere Browser läuft aus

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuYouTube
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 2/31/1
Einige Funktionen von YouTube werden demnächst mit älteren Browsern nicht mehr funktionieren.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Videoplattform YouTube hat vor einiger Zeit angekündigt, dass in Zukunft einige Funktionen mit älteren Browserversionen nicht mehr genutzt werden können. Als Stichtag gab YouTube jetzt den 13. März 2010 bekannt. Demnach können der Internetexplorer 6, der Firefox 3.0, sowie der Chrome 4.0 und der Safari 3.0 die neuen Features der Videoplattform nicht mehr nutzen.

Videos können aber wie gewohnt problemlos abgespielt werden. Wer sich aktuell mit einem veralteten Browser auf die Webseite begibt, bekommt eine Empfehlung diesen zu aktualisieren. Es schadet also nicht, seinen Browser auf dem aktuellen Stand zu halten. Nicht nur um sicher im Netz unterwegs zu sein, sondern auch um aktuelle Features diverser Webseiten nutzen zu können.