Jetzt wo sich der Sommer dem Ende zuneigt und das Weihnachtsgeschäft nicht mehr fern ist, in den Supermärkten liegen sogar schon Lebkuchen und Christstollen aus, scheint auch für die Konsolenhersteller die Zeit der verbalen Attacken und Selbstbeweihräucherung gekommen. So ließ Microsofts Albert Penello auf der PAX 2013 wissen, dass die Xbox One mehr wert sei als die PS4 von Sony.

Xbox One - Microsoft: Xbox One ist wertvoller als die PS4

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuXbox One
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 26/271/27
Wertvoller oder teurer? Das ist hier die Frage
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Sony Computer Entertainment Americas Sean Coleman sagte erst jüngst auf der Game Stop Expo in Las Vegas, dass die Grafik der PS4 denen der Konsolenkonkurrenz überlegen sei.

Albert Penello, Microsofts Senior Director of Product Planning and Management at Xbox zog auf der PAX 2013 nach und teilte mit, dass die Xbox One die wertvollste Konsole von allen sei. Wertvoller noch als die PS4.

"Es liegt an uns zu beweisen, dass sie die 100 Dollar mehr wert ist. Das denke ich," so Penello. "Ich denke, wir machen einfach mehr. Ich finde, unsere Spiele sind besser. Ich denke, sobald die Leute Kinect erlebt haben und sehen, wozu es per Sprache imstande ist, ich finde es einfach besser. Ich finde, die Möglichkeit zu haben, ein All-In-One-System zu besitzen, das man einfach an den Fernseher stöpseln kann, ist einfach besser."

Es sei der ultimative Wunsch der Konsumenten, das "Beste" zu kaufen. Von daher glaube er, dass Microsoft einfach das bessere System biete. Daran werde auch der Preis nichts ändern. Im Gegenteil, dadurch habe die Xbox One eine Art Premium-Status. "Das sind 100 Dollar, wenn man von 400 und 500 Dollar spricht. Ich glaube nicht, dass dies von Bedeutung sein wird."