Microsofts Director of Programming Larry 'Major Nelson' Hryb stellte in einem Interview noch einmal ausdrücklich klar, dass Microsoft vollkommen hinter der Entscheidung stehe, jede Xbox One mit einer Kinect-Kamera auszustatten.

Xbox One - Larry Hryb: Wir glauben an Kinect

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 14/261/26
Microsoft glaubt, Kinect wird die Spiele-Landschaft verändern
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Auf die Frage, welche Auswirkung die beigelegte Kinect-Kamera auf kommende Spiele für die Xbox One haben wird, ist sich Larry Hryb sicher, dass Kinect die Art, wie die Leute mit ihren Spielen oder anderen Unterhaltungsmedien interagieren, entscheidend verändern werde.

"Wir glauben an Kinect und ihre Fähigkeit, die Art der Leute, wie sie mit ihren Spielen und Unterhaltungsmedien interagieren, zu revolutionieren. Kinect jeder Box beizufügen, erlaubt es allen 'Xbox One'-Besitzern, ihre volle Leistung zu erleben. Die Kamera ist außerdem ein grundlegender Teil einer jeden verkauften Konsole. Wenn Spiele-Entwickler, Content-Erschaffer und Unterhaltungspartner auf Kinect als Teil einer jeden Xbox One zählen können, wird eine komplett neue Welt voller neuer Erfahrungen möglich", ist sich Hryb sicher.

Da passt es gut, dass sich Microsofts Vision der Unterhaltung nicht nur auf das Wohnzimmer beschränkt. Dank technischer Entwicklungen wie Xbox Smart Glass werde es möglich sein, das Erlebnis auch auf mobile Geräte wie Smartphones zu übertragen, um beispielsweise die Second-Screen-Technik zu nutzen, die das Vergnügen um weitere Möglichkeiten erweitern soll.