Seit heute gibt es die Xbox One von Microsoft offiziell im Handel zu kaufen. Sowohl Shuhei Yoshida wie auch Adam Boyes gratulierten Microsoft zum Launch. Seitenhiebe gab es allerdings von Sonys PR-Abteilung in Form eines, mittlerweile korrigierten Twitter-Eintrags.

Xbox One - Gratulation von Shuhei Yoshida, Seitenhieb von Sony

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 14/261/26
Endlich im Handel: Xbox One
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Als Sonys PS4 letzten Freitag ihren Launch in Nordamerika hatte, gratulierte Microsofts Director of Programming Larry 'Major Nelson' Hryb Shuhei Yoshida, Sonys President of Worldwide Studios per Twitter-Eintrag.

Und auch diese Woche blieben die Gratulationen nicht aus. So gratulierte nicht nur Yoshida, sondern auch Adam Boyes, Sonys Head of Publisher & Developer Relations.

  • Yoshida: "Glückwunsch @XboxP3 @MrPhilHarrison @majornelson @albertpenello zum globalen Launch der Xbox One! :D @amboyes"
  • Boyes: "Hey @majornelson @MrPhilHarrison @albertpenello @XboxP3 - Glückwunsch zu EUREM Launch, Jungs! Seh euch auf der E3!!!"

Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten.

  • Spencer: "@yosp @MrPhilHarrison @majornelson @albertpenello @amboyes Danke für eure Glückwünsche!"
  • Spencer: "@amboyes @majornelson @MrPhilHarrison @albertpenello Danke! Seh euch auf der E3!"
  • Penello: "@amboyes Vielen Dank. Sag (Brian) Silva ein Hallo von mir!"

Anscheinend haben die einzelnen Mitarbeiter der beiden Konkurrenten kein Problem miteinander. Dafür bekriegen sich die PR- und Marketing-Abteilungen ohne Unterlass.

So twitterte Sony gestern zum Launch der Xbox One einen giftigen Kommentar, der mittlerweile abgeändert wurde.

  • "Warum sich mit "Next-Gen"-Spielen in 720p begnügen, wenn nahezu jedes PS4-Spiel volle 1080p nativ unterstützt? Seht, was PS4-Besitzer zu sagen haben: playstation.greatnessawaits.com/."

Im korrigierten Eintrag fehlt nun das "Next-Gen" in Anführungszeichen. Doch auch Microsoft konnte es letzten Freitag nicht lassen, Giftpfeile in Richtung Sony zu verschießen. So veröffentlichte man einen Twitter-Eintrag, der darauf hinwies, dass die Xbox One die besseren Spiele hätte.