Nicht nur defekte Laufwerke scheinen derzeit einige 'Xbox One'-Besitzer zu ärgern, andere berichten wiederum vom Green Screen of Death.

Xbox One - Besitzer berichten vom Green Screen of Death

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuXbox One
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 26/271/27
Die Betroffenen kommen nicht über den Ladebildschirm hinaus
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Neben dem Problem mit defekten Blu-ray-Laufwerken macht den Besitzern der Xbox One auch ein weiteres Problem zu schaffen - der Green Screen of Death. Hierbei handelt es sich einen Freeze während des Bootvorgangs, so dass die Konsole beim Ladebildschirm mit dem 'Xbox One'-Logo hängen bleibt. Bei einigen half es, die Konsole einfach weiterladen zu lassen, nach zehn Minuten oder länger ging das Problem von selbst wieder weg. Bei anderen aber eben nicht.

Und einer von den Betroffenen ist Youtuber Rajman Gaming HD, der sich noch in der Launch-Nacht seine Xbox One holte. "Soooo, ich hab meine 'Xbox One'-Launch-Day-Konsole geholt...hab es gestartet und BOOM! Ich hab den Green Screen of Death!!! Ich hab es mehrmals ein- und ausgeschaltet und dasselbe passiert die ganze Zeit (obwohl ich einmal einen schwarzen Bildschirm mit dem Ladesound erhielt). Ich hab es mit dem Green Screen über 30 Minuten angelassen und nichts ist passiert...Ich habe alle Kontakte und Kabel rausgezogen, die Kabel wieder angeschlossen, die Konsole an einen anderen Fernseher angeschlossen und auch in eine andere Steckdose gesteckt...aber derselbe Scheiß erscheint auf dem Bildschirm."

Derzeit ist noch unklar, woran das liegen könnte. Ob es etwas mit dem 'Day One'-Patch zu tun hat oder sich durch einen weiteren Patch beheben lässt, wird Microsoft mitteilen müssen.

8 weitere Videos