In der aktuellen Episode seines Podcasts sprach Xbox' Director of Programming Larry 'Major Nelson' Hryb mit Mike Ybarra, Director of Program Management bei Microsoft und Xbox über das kommende Windows 10 für die Xbox One, die auf den namen One Core hört.

Xbox One - Auf Xbox One heißt Windows 10 One Core und ist speziell auf die Konsole zugeschnitten

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 14/261/26
Die Xbox One-Version von Windows 10 heißt One Core
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Mit Windows 10 will Microsoft seine gesamten Plattformen miteinander vereinen. Desktop, Mobile und natürlich auch die XBox-Plattform. Während das neue Betriebssystem bereits für den PC und Mobile bereitgestellt und über 80 Millionen Mal heruntergeladen wurde, müssen sich Xbox One-Nutzer noch gedulden. In der aktuellen Episode seines Podcasts sprach Xbox' Director of Programming Larry 'Major Nelson' Hryb mit Mike Ybarra, Director of Program Management bei Microsoft und Xbox über das One Core getaufte Update für Xbox One, das tatsächlich kein einfacher Port, sondern eine speziell angepasste Version von Windows 10 sein wird. So sollen viele Änderungen eingeführt werden, die speziell auf die Bedürfnisse und Wünsche der Xbox One-Besitzer zugeschnitten seien. Um One Core zu testen, werden einige ausgesuchte Xbox One-Besitzer an einem Preview-Programm teilnehmen können. Für die breite Masse sei das Programm nicht vorgesehen, da viele der neuen Features noch nicht funktionieren werden. Ybarra selbst teste One Core bereits seit vier Monaten auf seiner Konsole.

Das Wichtigste sei es, das User Interface schneller zu machen. Derzeit sei One Core bis zu 50 Prozent schneller als das bisherige Betriebssystem auf Xbox One ohne One Core und Xbox 360. Auch die Zugänglichkeit für Entwickler und Nutzer soll verbessert werden. Des Weiteren arbeite man an der Xbox One-App für Windows 10. Und auch hierfür soll ein Preview-Programm gestartet werden.