Kaum zu glauben, aber wahr: Laut Berichterstattung der Japan Times wird das US-amerikanische Internetunternehmen Yahoo höchstwahrscheinlich ab Dezember Gentests in Japan verkaufen.

Die Tests sollen Auskunft über die Anfälligkeit für die Ausbildung bestimmter Volkskrankheiten liefern. Yahoo Japan bietet dieses Geschäftsmodell in Zusammenarbeit mit der Firma Genesis Healthcare aus Tokio an.

Dabei läuft das Prozedere läuft wie folgt ab: Potentielle Käufer erwerben das von Yahoo Japan vermarktete "Gene Life 2012". Sobald der Postbote dies aushändigt, nimmt man mit einem entsprechend mitgelieferten Gerät eine Speichelprobe und schickt diese dann zu Genesis Healthcare in Tokio.

Rund zwei Monate später bekommt man die Ergebnisse zugesendet. In diesen erfährt der Kunde, ob er dazu neigt, bestimmte Erkrankungen auszubilden. Zusätzlich bekommt er Hinweise, die Auskunft darüber geben, was man beachten muss, um das Risiko eines Ausbruchs zu senken.

Yahoo Japan plant 300 dieser Gentests zu umgerechnet 300 Euro im Monat zu verkaufen.