Die DRAM-Chip-Industrie kämpft nun gegen die ständig fallenden Ram-Preise. Um dem entgegenzuwirken, haben Chip-Hersteller wie Elpida Memory und Nanya Technology ihre Produktion im vierten Quartal 2011 zurückgefahren. Damit erhoffen sich die Hersteller nun, dem Preisfall ein Ende zu bereiten.

Auch wenn die Produktion zurückgefahren wird, muss die Industrie aufpassen, dass sie die Produktion nicht zu weit zurückfährt, da es einen stetigen Anstieg in der Nachfrage auf dem Endverbraucher-Markt gibt. Hier muss darauf geachtet werden, dass diese gesättigt werden muss.

Die Chip-Hersteller haben es sich als Ziel gesetzt, eine gesunde Mischung zwischen Angebot und Nachfrage zu finden. Jedoch ist das Zurückfahren der Produktion nur möglich, wenn es die finanziellen Umstände des Unternehmens erlauben.

Der Chip-Hersteller Nanya hatte gemeldet, dass sie sie bereits höhere Preise mit OEM-Herstellern ausgehandelt hätten, welche sich in Form von Preissteigerungen auf dem Markt zeigen würden. Bisher sind dort jedoch nur leichte Anstiege zu verzeichnen.