Vor etwa einer Woche senkte AMD die Umsatzprognose. Wenige Tage später folgten die ersten Meldungen, dass AMD eine neue Entlassungswelle bevorstünde, der 1200 bis 3500 Stellen zum Opfer fallen könnten. Nun hat AMD seine Zahlen für das 3. Quartal 2012 bekannt gegeben.

Demnach ging der Umsatz im Vergleich zum Quartal zuvor um 10 Prozent auf 1,27 Milliarden US-Dollar zurück. Der Vorjahresvergleich fällt mit einem Minus von 25 Prozent aus. Der Quartalsverlust liegt bei 157 Millionen US-Dollar.

Des Weiteren gibt AMD Pläne für eine Umstrukturierung bekannt. Diesen Plänen fallen rund 15 Prozent der aktuellen Belegschaft zum Opfer. Ausgehend von 11737 Mitarbeitern wird AMD etwa 1700 Arbeiter entlassen müssen.

AMD will durch diese Maßnahme im 4. Quartal 2012 20 Millionen US-Dollar einsparen. Im Gesamtjahr 2013 sollen es 190 Millionen US-Dollar sein.