George "GeoHot" Hotz, bestens für den iPhone-Jailbreak bekannt, bekam von Microsoft den Vorschlag, ein Windows-7-Phone zu hacken. Zumindest wurde das angedeutet, denn wie Microsofts Brandon Watson GeoHot wissen ließ, bräuchte er sich nur bei ihnen zu melden, um ein solches Smartphone für sein Hobby zu bekommen.

Windows Phone 7 - Microsoft bietet Hacker GeoHot ein WP7-Handy zum Hacken an

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/33Bild 8/401/40
WP7 wurde bereits geknackt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"Geohot, wenn du coole Sachen für das WP7 entwickeln willst, dann schicke mir eine E-Mail und unser Team lässt dir ein Gerät zukommen. Lasse deiner Entwickler-Kreativität freien Lauf!”, zwitscherte Watson über Twitter.

Ob GeoHot das Angebot angenommen hat, ist noch nicht bekannt. Dabei wäre er aber nicht der erste Hacker, der ein WP7-Handy hacken würde. Erst vor wenigen Tagen traf sich Microsoft mit den ersten WP7-Hackern und zeigte nicht nur Humor, sondern redete mit ihnen auch über die Zukunft von Jailbreaks.

Eine Sache, die bei Sony und Apple nicht vorstellbar wäre. Zudem befindet sich GeoHot derzeit in einem Rechtsstreit mit Sony, nachdem er auf seiner Website den Root-Key der PlayStation 3 veröffentlichte.