Viele Windowsnutzer bedauern, dass unter Windows 8 regulär kein Booten auf den Desktop möglich ist. Stattdessen wird immer erst das Modern UI geladen. Codefragmente vom Windows Blue (auch Windows 8.1 genannt) deuten darauf hin, dass Microsoft beim Windows 8-Nachfolger doch wieder das Booten auf den Desktop ermöglicht.

Auf einer russischen Internetseite wird berichtet, dass die Systemdatei twinui.dll bei einem aktuellen Build von Windows 8.1 einen entsprechenden Hinweis liefert. Der Parameter "CanSuppressStartScreen" könnte dafür sorgen, dass Windows direkt mit dem Desktop startet. Wie genau der Nutzer diese Funktion aktiviert, ist noch unklar.

Microsoft könnte mit einem Desktopboot sicherlich manchen skeptischen Nutzer mit Windows 8 bzw. Windows 8.1 versöhnen - noch bleibt aber abzuwarten, ob er wirklich Teil des neuen Windows wird. Dagegen spricht allerdings, dass das Softwareunternehmen eigentlich seine Modern UI mit dem integrierten Windows Store in den Vordergrund rücken will.

Laut einem Bericht von The Verge plant Microsoft tatsächlich diese Möglichkeiten.