Solltet ihr Windows XP, Windows Vista oder / und Windows 7 besitzen und auf Windows 8 umsteigen wollen, dann kostet euch ein Upgrade auf Windows 8 Pro 39,99 US-Dollar. Das hat Microsoft in einem Blogeintrag bekannt gegeben.

Windows 8 - Upgrade auf Windows 8 Pro kostet 40 Dollar, auch von Windows XP aus

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuWindows 8
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 100/1011/101
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Außerdem erhält man das Windows Media Center kostenlos, indem man es einfach über die Option Add Feature installiert. Wer hingegen die Retail-Version zum Download kaufen möchte, zahlt 69,99 US-Dollar. Die deutschen Preise stehen noch nicht fest, dürften aber erfahrungsgemäßg 1:1 umgerechnet werden.

Also könnten ein Upgrade 39,99 Euro und die Retail-Version 69,99 Euro kosten. Wer 15 US-Dollar mehr zahlt, bekommt von Microsoft eine DVD zugeschickt. Alternativ lässt sich das heruntergelade Windows 8 auch selbst auf eine DVD brennen oder auf einen bootbaren USB-Stick ziehen.

Nach dem Kauf wird der Windows 8 Upgrade Assistant den Download starten. Anschließend wird man Schritt für Schritt durch den Upgradeprozess geführt. Dabei prüft der Assistant erst, ob man überhaupt Windows 8 auf seinem Rechner installieren kann und schlägt danach mögliche Maßnahmen vor. Auch wird man über Programme und Geräte informiert, die möglicherweise inkompatibel sein könnten.

Hier ist es aber so, dass nur wer von den Consumer-Versionen von Windows 7 auf Windows 8 umsteigt, auch wirklich alle Einstellungen, persönliche Dateien und Programme mitnehmen kann. Wer von Vista upgradet, dessen Windows-Einstellungen und persönliche Dateien bleiben erhalten. Bei Windows XP sind es nur die persönlichen Dateien, die übernommen werden.

Natürlich lässt sich Windows 8 beim Upgrade auch direkt neu installieren und die Festplatte vorher formatieren. Das muss aber direkt aus dem Setup von Windows 8 vorgenommen werden, denn sollte die Festplatte vorher formatiert werden, funktionert das Upgrade nicht mehr.