Microsofts achtes Windows-Betriebssystem wird mit Spannung für dieses Jahr erwartet. Der wohl größte Unterschied zum Vorgänger Windows 7 wird sein, dass Microsoft die Software sowohl für PC als auch für Tablet-Computer kompatibel gestaltet. Um die Bedienung mit einem Touchscreen zu ermöglichen erhält zudem eine neue Benutzeroberfläche namens Metro Einzug.

Windows 8 - Release Candidate für Mai erwartet

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuWindows 8
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 100/1011/101
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wann die Software offiziell in den Regalen der Elektro-Märkten steht, ist noch nicht bekannt. Wie WinUnleaked.tk heute allerdings unter Berufung auf nicht näher genannte Quellen berichtet, soll die Release-Candidate-Version bereits im Mai erscheinen.

Im Vergleich zur Developer- und Consumer-Preview dürften vor allem weitere Möglichkeiten zur individuellen Farbanpassung von Windows integriert worden sein. Insbesondere soll dies den Startscreen und die für Tablets unabdingbare Metro-Oberfläche betreffen. Weitere optische Anpassungen sollen sich dem Online-Portal zufolge bei der Charmbar und dem Internet Explorer 10 abzeichnen.

Auch das von Microsoft bislang in den Vorabversionen eingesetzte Customer Experience Improvement Program sei in der RC-Version standardmäßig deaktiviert. Der Konzern führte das Programm ein, um über mögliche Probleme des Betriebssystems automatisch informiert zu werden.

Wann die finale Version von Microsofts Windows 8 erscheint, ist bislang noch nicht in trockenen Tüchern. Beachtet man allerdings, dass der Erfolg des Betriebssystems eng an den Tablet-Markt geknüpft ist, so sollte das diesjährige Weihnachtsgeschäft eine lukrative Zeit für einen Release der Software darstellen. Demnach scheint man sich mittlerweile nahezu sicher, dass der Verkauf im Oktober diesen Jahres anlaufen wird.