Die Metro-Oberfläche ist ein herausstechendes Merkmal von Windows 8 und dem Smartphone-Betriebssystem Windows Phone. Offenbar möchte sich Microsoft aber schnellstmöglichst von dieser Bezeichnung trennen.

Wie The Verge berichtet, hätten Gespräche mit einem europäischen Partner Microsoft zu diesem Sinneswandel veranlasst. Ein internes Memo soll Microsoft-Mitarbeiter auffordern, ab sofort auf die Bezeichnung zu verzichten.

Bis zum Ende der Woche soll bereits ein neuer Name für die Oberfläche gefunden werden. Als Übergangslösung hat man sich in Redmond auf "Windows 8 style UI" geeinigt.

Die genauen Hintergründe für den Verzicht auf das Metro-Branding sind noch nicht klar. Eventuell sollen Markenrechtsstreitigkeiten mit der Metro AG vermieden werden.