Microsofts kommendes Betriebssystem Windows 8 steht bereits in den Startlöchern. So gab der US-Konzern erst kürzlich den offiziellen Marktstart am 26. Oktober dieses Jahres bekannt. Neue Gerüchte sprechen nun davon, dass Microsoft zusammen mit dem Windows-Betriebssystem auch hauseigene Eingabegeräte mit auf den Markt bringen könnte.

Windows 8 - Microsoft soll an eigenen Eingabegeräten arbeiten

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuWindows 8
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 100/1011/101
Das Rechte ist eine Maus.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Bei den Eingabegeräten soll es sich um eine Tastatur namens „Wedge Keyboard und eine Maus mit dem Titel „Wedge Touch Bluetooth Mous" im typischen Windows-8-Look handeln. So sollen beide Komponenten in einer keilförmigen Bauweise und moderner Gestaltung erscheinen.

Dass es sich bei der Tastatur um ein für Windows 8 konzipiertes Gerät handle, zeichne sich insbesondere bei dem neuen Logo auf der Windows-Taste ab. Zudem soll das „Wedge Keyboard" mit einen aufklappbaren Ständer geliefert werden, in welchen ein Tablet wie das hauseigene Surface positioniert werden könne.

Das platzsparende Tastenlayout und die kompakte Form scheinen das vermeintliche Windows-8-Keyboard zudem sehr portabel zu machen. Die Maus warte mit Multitouch-Eingabe und der BlueTrack-Technologie auf. Die Bedienung soll lediglich mit dem Daumen und Zeige- bzw. Ringfinger erfolgen.

Wann Microsoft die beiden Eingabegeräte offiziell in den Handel bringt, ist aktuell noch unklar. Online-Händler aus der Schweiz listen das „Wedge Keyboard bereits für einen Preis zwischen umgerechnet 80 und 90 Euro. Die „Wedge Touch Bluetooth Mouse ist ebenfalls für einen Preis von rund 60 bis 70 Euro aufzufinden.