Microsoft denkt angeblich über eine umfangreiche Überarbeitung von Windows 8 nach, da sich die Kunden mit den neuen bunten Kacheln nicht anfreunden können. Marketingchefin Tammy Reller kündigte an, dass beim nächsten Update "Schlüsselelemente" des Betriebssystems überarbeitet werden sollen. Das Update soll laut aktuellen Angaben noch im laufenden Jahr veröffentlicht werden.

Windows 8 - Microsoft denkt offenbar über umfangreiche Überarbeitung nach

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/17Bild 84/1001/100
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Bis Ende des Jahres soll unter dem bereits bekannten Arbeitsnamen Windows Blue die überarbeitete Version fertig sein, aber genaue Details zu den Änderungen hat das Unternehmen leider nicht verraten. Somit steht aber wohl fest, dass Windows Blue kein komplett neues Betriebssystem sein wird, sondern nur als Windows 8.1 veröffentlicht wird.

Wahrscheinlich wird vor allem die Bedienung überarbeitet, aber ob der von vielen Kunden vermisste "Start"-Knopf zurückkommen wird ist bisher leider noch nicht bekannt. Trotzdem soll sich die Nutzeroberfläche wieder stärker am gewohnten Design orientieren.

Unklar ist bisher, ob Microsoft für das Update Geld verlangen wird oder die Käufer von Windows 8 das Update kostenlos herunterladen und installieren können. Diese Frage wird sich aber sicherlich in den kommenden Monaten noch klären lassen. Es bleibt also spannend beim Softwareriesen, und laut der Financial Times ist dieser Schritt sogar "eines der größten Eingeständnisse von Unternehmensversagen seit dem New-Coke-Fiasko vor 30 Jahren".