Am heutigen Dienstag stellt Microsoft den grundlegenden Support für das populäre Betriebssystem Windows 7 ein.

Windows 7 - Microsoft stellt grundlegenden Support am heutigen Dienstag ein

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuWindows 7
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 74/751/75
Nutzt ihr Windows 7, dann könnt ihr das Betriebssystem ruhigen Gewissens noch gut fünf weitere Jahre nutzen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Doch keine Panik, zumindest Updates betreffend die Sicherheit werden noch für fünf weitere Jahre lang veröffentlicht. Erst im Januar 2020 sollten Nutzer von Windows 7 spätestens über einen Wechsel auf ein aktuelleres Betriebssystem nachdenken.

Einzig Updates, die nichts mit der Sicherheit zu tun haben oder neue Funktionen integrieren, wird es von Microsoft keine mehr geben.

Wer mit Windows 7 gut zurechtkommt und momentan für sich selbst keinen Sinn für einen Wechsel auf Windows 8 / 8.1 sieht, kann ruhigen Gewissens weiterhin auf das Betriebssystem setzen. Laut den letzten Zahlen beträgt der Marktanteil von Windows 7 gut 50 Prozent. Windows 8 / 8.1 liegen bei gerade einmal 13,5 Prozent.

Den grundlegenden Support für Windows 8 / 8.1 will Microsoft Anfang 2018 beenden, Sicherheitslücken sollen noch bis 2023 behoben werden.

Das nächste Windows, Windows 10, wird wahrscheinlich gegen Ende des Jahres auf den Markt kommen. Einen offiziellen Termin gibt es zwar nicht, Experten rechnen aber mit dem Herbst. Am 21. Januar wird erst einmal ein Event rund um Windows 10 veranstaltet, auf dem dann auch Details zur Verfügbarkeit genannt werden dürften.