Bislang kann an einer Wii U immer nur ein Touchscreen-GamePad genutzt werden. Und das wird sich auch in Zukunft nicht ändern, wie Star-Designer Shigeru Miyamoto in einem Interview mitteilte. Derzeit habe Nintendo keine Pläne, diese Situation zu ändern.

Wii U - Keine Pläne für Unterstützung zweier GamePads auf der Wii U

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 32/441/44
Zwei GamePads an einer Wii U? Derzeit nicht geplant
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Obwohl das Innovative an der Wii U das GamePad mit eingebautem Touchscreen ist, hat Nintendo keinerlei Verwendung für die Nutzung mehrerer oder wenigstens zweier GamePads gleichzeitig. Dabei könnte gerade die Nutzung zweier GamePads innovative Ideen bei Spielen mit Koop-Modus oder Multiplayer-Modi bieten.

In einem Interview sprach nun Nintendos Haus-Designer Shigeru Miyamoto über die Möglichkeiten der Nutzung zweier GamePads. Derzeit sehe er keine Verwendung für die Nutzung zweier GamePads. Schließlich erfordere das auch den Kauf eines weiteren Wii-U-GamePads, und das wolle man den Kunden derzeit nicht zumuten.

"Wir versuchen derzeit noch immer, soviele Leute wie möglich zum Kauf einer Wii-U-Konsole zu bringen, und darauf liegt auch unser derzeitiger Fokus. Gameplay mit zwei GamePads steht nicht im Mittelpunkt der näheren Zukunft", so Miyamoto.

Wäre Nintendo allerdings daran interessiert, so sei sich Miyamoto sicher, dass dies umgehend per System-Update möglich wäre. Er sehe ebenfalls große Möglichkeiten für Ideen bei der Nutzung zweier GamePads gleichzeitig. Dies zum jetzigen Zeitpunkt zu verfolgen sei allerdings zu kostspielig in Bezug auf Ressourcen, weswegen es momentan nicht möglich sei.