Erst kürzlich kam raus, dass Nintendo of Europe den Zugang zu PEGI: 18-Inhalten im eShop auf die Zeit zwischen 23 Uhr Abends und 3 Uhr Morgens beschränkt (wir berichteten). Doch nun ist herausgekommen, warum. Wie einige aufmerksame Gamer bereits vermuteten, hängt diese Sperre mit dem Umstand zusammen, dass die Hauptzentrale von Nintendo of Europe sich in Deutschland befindet.

Wii U - Deutscher Jugendschutz verantwortlich für eShop-Sperre

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 32/441/1
Da bleibt nichts anderes übrig, als auf der Stelle zu treten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Und diesem Umstand ist es geschuldet, dass Nintendo of Europe sich deswegen auch den deutschen Richtlinien zum Jugendschutz beugen muss. Man wird es sicher schon oft selber bemerkt haben, wenn man sich Trailer zu Games ansehen wollte, die sich erstens auf deutschen Seiten befanden und die Games behandelten, die nicht jugendfrei sind. Vor 22 Uhr brauchte man sich gar keine Mühe machen, denn das Videomaterial läßt sich aufgrund hiesiger Jugendschutz-Gesetze nur in der Zeit zwischen 22 Uhr bis 4 Uhr in der Früh abspielen.

Viele Gaming- und Techseiten hatten diesbezüglich Nintendo of Europe direkt kontaktiert, um eine offizielle Stellungnahme zu erhalten. Nun hat Nintendo geantwortet: "Wir von Nintendo zielen immer darauf ab, ein sicheres Spielvergnügen für Fans jeden Alters zu gewähren und zudem sicherzugehen, dass wir mit allen gesetzlichen Altersbeschränkungen quer durch Europa konform sind," so ein Sprecher Nintendos. "Bestimmungen zur Altersbeschränkung variieren zwischen den europäischen Ländern. Da sich Nintendo of Europe allerdings in Deutschland befindet, muss der Nintendo eShop den Gesetzesrichtlinien des deutschen Jugendschutzes folgen, was sich daher auch auf alle anderen, europäischen Länder auswirkt. Das deutsche Gesetz sieht vor, dass Inhalte, die erst ab 18 freigegeben sind, nur in der Nacht zugänglich sein dürfen. Deshalb ist der Zugang zu nicht jugendfreien Inhalten im Nintendo eShop auf die Zeit zwischen 23 Uhr Abends, bis 3 Uhr Morgens beschränkt (PEGI-Bestimmung)."

Erste Community-Reaktionen europäischer Gamingseiten verlangen bereits nach einem Auszug Nintendo of Europes aus Deutschland oder der Ausgrenzung Deutschlands aus dem europäischen eShop. Scheint als sei das letzte Wörtchen hier noch nicht gesprochen worden zu sein.