Martin Hector alias Marcan42, der unter anderem mit fail0verflow für PS3-Hacks und Team Twiizers für Wii-Hacks bekannt ist, hat sich dieses Mal Nintendos neueste Konsole, die Wii U zur Brust genommen und schon kurz nach Release erste Ergebnisse geliefert.

Wii U - Bereits gehackt?

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuWii U
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 32/331/1
"Hackt mich doch! Oh Mist...Ihr tut es wirklich!?"
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

So veröffentlichte er die Hardware Spezifikationen, die sich erstens nicht besonders spektakulär lesen und zweitens einem Schock ob der Konkurrenztauglichkeit angesichts der kommenden Next-Gen-Konsolen von Sony und Microsoft gleichkommen.

So teilte er auf Twitter mit, "Exakt 1.243125GHz. 3 PowerPC 750 Kerne (Ähnlich dem Broadway der Wii, aber mit mehr Cache). GPU Kern bei 549.999755MHz."

Die internen Bezeichnungen der einzelnen Komponenten lesen sich laut Marcan42 wie ein Cafe, so nennt sich das System. Die CPU heißt Espresso und die GPU Latte. Den Sicherheitsprozessor tauften er und sein Team auf den Namen Starbuck.

Diese Informationen wirken wie Beschleuniger für die Kritiker und Third-Party Entwickler, die der Wii U eine mangelnde, wenn nicht sogar nicht-existente Konkurrenzfähigkeit, nicht mal der aktuellen Generation von Sony und Microsoft vorwerfen. Das scheint auch Marcan42 zu glauben, weswegen er twitterte, "Ja, die Wii U-CPU ist nichts, worüber man großartig schreiben müsste, aber vergleicht sie nicht Takt für Takt mit einer XBOX 360 und behauptet dann, dass sie weitaus schlechter sei. Das ist sie nicht."

Die wichtigste Nachricht ist allerdings ein Video auf Youtube, welches fail0verflow hochgeladen hat und eine Demonstration des Homebrew Channels für die Wii auf der Wii U zeigt. Momentan befindet sich das Projekt noch in einer frühen Phase und ist auch 'nur' über die Wii-Emulation lauffähig, von der aus man keinen Zugriff auf das System der Wii U hat. Die Wii U selber ist also nicht nicht gehackt.

Desweiteren scheint die Wii U den Wii-Modus deaktivieren zu können, wenn sie ein ausstehendes Systemupdate bemerkt und man mit dem Internet verbunden ist. Selbst wenn man nicht updatet, ist die Konsole in der Lage, Wii-Modus Exploits zu deaktivieren.

10 weitere Videos