Autor: Matthias Grimm

Morgens, halb 10 in Deutschland. Der Saturn-Markt im Treptow Park Center, Berlin, öffnet seine Tore. Doch schon seit geraumer Zeit hat sich eine Menschentraube vor den verschlossenen Glastüren versammelt, denn heute ist ein ganz besonderer Tag: Nintendos Wii steht in den Regalen. Und jeder will eine haben…

Wii - Big Booty zockt9 weitere Videos

Zombies im Kaufhaus
Doch drehen wir die Zeit erst mal ein wenig zurück. 8:45 Uhr. Bewaffnet mit unserer Digi-Cam finden wir uns vor dem Saturn im Treptow Park Center ein. Die ersten Wii-Fans haben sich bereits eingefunden und reservieren sich die ersten Plätze vor den Eingangstüren. Wir halten Ausschau nach Zelten und Iso-Matten, aber: Fehlanzeige. Campiert hat hierzulande - im Gegensatz zu den USA - wohl niemand.

Wii - Wii inda house – oder doch nicht? Wir waren beim Launch dabei.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 136/1391/139
Die Schlange klappert schon morgens um 9.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Geruhsam gönnen wir uns im Cafe nebenan erstmal ein Koffein-Getränk und lehnen uns gemütlich zurück. Denn: Wir haben schließlich schon eine Wii. Schluck für Schluck beobachten wir, wie sich immer mehr Wii-Hungrige versammeln. Kurz vor Toröffnung um 9:30 Uhr haben sich etwa 40 Männer und Frauen aller Altersgruppen eingefunden.

Dann geht es los: Wie ein Schwarm Haie, die Blut gewittert haben, quillt die Masse in den Laden und nimmt ihre Fährte auf - schnurstracks Richtung Konsolenabteilung. Uns schwant nichts Gutes: Hoffentlich sind genug Geräte vorrätig, sonst steht der nächste Amoklauf bevor…

Lemmings Revolution
Wir trotten gemütlich hinterher und fühlen uns an selige »Lemmings«-Zeiten erinnert. Fehlt nur, dass sich ein Lemmings den direkten Weg durch die Regale frei gräbt - oder flux eine Leiter drüber baut. Doch was ist das? Plötzlich macht die Menge kehrt und kommt uns durch die engen Gänge wieder entgegen! Ein Glück können wir gerade noch in Deckung springen.

Wii - Wii inda house – oder doch nicht? Wir waren beim Launch dabei.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 136/1391/139
Auch Bilbo Beutlin sucht vergebens: Wo ist die Wii?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Was ist passiert? Oder besser: Was ist nicht passiert? Die Antwort: Von den Wiis fehlt weit und breit jede Spur. Die Verwirrung scheint den Suchenden wie die riesigen Fragezeichen in »WoW« regelrecht über den Köpfen zu schweben. Und auch wir beginnen nun, mit einem ungläubigen Runzeln auf der Stirn nach dem begehrten Objekt Ausschau zu halten. In der hintersten Ecke entdecken wir dann ein paar einsame Controller, eine Handvoll Spiele - und das war's… Keine Wii inda house!

Der nette Kollege aus der Waschmaschinen-Abteilung versieht uns auf die Frage »Wii - Wo?« nur mit einem Blick, der zu sagen scheint: »Was will der Bekloppte von mir?« Schließlich weiß ein anderer Mitarbeiter Rat. Ach so, da seien ein paar Pakete gekommen, ob wir die meinen würden. Ja, die meinen wir.

Schlacht ums kalte Buffet
Und dann heißt es nur noch: Ring frei! Ganze 12 Konsolen für 40 Leute. Die Bilanz: Immerhin wurde niemand tot getrampelt. Die ersten Glücklichen umklammern ihre Wii, als sei es der Gral persönlich. Schnell zur Kasse und ab nach Hause - ohne dran zu denken, noch einen zweiten Controller oder ein paar Spiele mitzunehmen…

Wii - Wii inda house – oder doch nicht? Wir waren beim Launch dabei.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 136/1391/139
Wie beim Dawn of the Dead: Der Saturn-Mitarbeiter bangt um sein Leben...
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Einem ist es gar gelungen, zwei Konsolen zu ergattern. Mit den Worten »Nur eine Wii pro Person!« grabscht sich ein Leerausgegangener eine der Packungen und ist über alle Berge, bevor der andere überhaupt Einspruch erheben kann. »Verdammte Kacke! Das ist ja noch beschissener hier als im Media Markt!«, macht sich neben uns ein weiterer Glückloser seinem Ärger Luft.

So schnell, wie er begonnen hat, ist der Spuk wieder vorbei. Wii, das war's schon? Allerdings. Jetzt heißt es: Abwarten und Tee trinken - am besten Kamille, zur Beruhigung. Die nächste Palette Wiis kommt bestimmt. Wir kehren wohlgemut in die Redaktion zurück in dem Wissen: Unsere Wii erwartet uns schon sehnsüchtig. Und wie ist es euch am Erstverkaufstag ergangen? Macht mit bei unserer Umfrage.