Die beliebte Nachrichten-App WhatsApp könnte künftig auch als Web-Dienst angeboten werden. Darüber berichtet der niederländische Blog AndroidWorld und beruft sich dabei auf die Beta-Version 2.11.471 der Android-App.

Der Blog durchforstete die Beta-Version genauer und fand darin unter anderem die Begriffe "WhatsApp Web" und "Web Session". Zudem findet sich unter web.whatsapp.com momentan eine Login-Möglichkeit via Google-Konto – gut möglich, dass man mit dieser einigen ausgewählten Beta-Nutzern Zugriff auf den Web-Dienst gibt.

Auf dem Blog findet sich zudem eine Bildmontage, die mithilfe des Codes und einiger entdeckter Grafiken zusammengestellt wurde. Klickt dazu einfach auf den Link weiter unten.

Interessant dürfte werden, wie das mit dem Login der möglichen Webversion bewerkstelligt werden soll. Denn für die Nutzung von WhatsApp benötigt man kein Passwort geschweige denn einen klassischen Account, sondern zwingend eine Handynummer bzw. ein Handy.

Aber auch hier hat AndroidWorld möglicherweise schon eine Entdeckung gemacht: QR Code. Der QR Code könnte mit dem Handy eingescannt werden, um den Login zu bestätigen.

Eine Web-Version von WhatsApp würde die Nutzung des Dienstes komfortabler gestalten. Skype, Telegram und Co. machen es bereits vor.

In der im Dezember veröffentlichten Beta-Version wurden alle Bezüge zu WhatsApp Web übrigens wieder entfernt.