Twitter wird heute erstmals offiziell an der New Yorker Börse gehandelt - der Preis pro Aktie beläuft sich auf 26 Dollar. Wie man es nicht machen sollte, zeigte Facebook: der Aktienpreis von 38 Dollar war nicht zu halten und die Technologiebörse Nasdaq hatte technische Probleme.

Damit zumindest das Technische problemlos funktioniert, gab es beim New York Stock Exchange kürzlich eine erfolgreiche Generalprobe. Der Preis von 26 Dollar jedenfalls ist höher als erwartet, wodurch Twitter am Ende 1,8 Milliarden Dollar einnehmen könnte. Nimmt man noch die Mehrzuteilungsoption hinzu, wären es sogar 2,1 Milliarden Dollar.

Mit den Anteilsscheinen, die wiederum bei den Alteigentümern bleiben, liegt Twitters Bewertung zum Ausgabepreis bei 14,2 Milliarden Dollar. Investoren fragen sich nun, wie Twitter überhaupt Gewinn machen möchte.

Für Facebook war es einfacher, die Investoren zu überzeugen, denn mit den gesammelten Nutzerdaten lässt sich die jeweilige Werbung bestens anpassen. Twitter verdient sein Geld vor allem durch Werbeeinblendungen zwischen den täglich rund 500 Millionen Tweets. Und das scheint ziemlich lukrativ zu sein, denn der Umsatz konnte sich zwischen Januar und September dieses Jahres auf 422 Millionen Dollar verdoppeln. Nun hofft man für die Zukunft, noch mehr Geld mit den Einblendungen verdienen zu können.

Um genau 15:30 Uhr MEZ feiert Twitter seine Börsepremiere - also genau jetzt.

Übrigens sind auch wir auf Twitter zu finden, unter twitter.com/gamona_de twittern wir über die unterschiedlichsten Dinge aus der gamona-Redaktion - inklusive Gewinnspiele.

Wer zusätzlich auch noch mit News versorgt werden möchte, folgt außerdem twitter.com/gamona_news.