Autor: Nicole Ott

Sie gehört sicherlich zu den Geräten, die an einem Computer am seltensten ausgetauscht werden: die Tastatur. Seit Jahrzehnten ist das grundlegende Design gleich geblieben, aber ohne zusätzliche Tasten für die Steuerung von Videos, Musik sowie allerlei anderen Schaltern schickt inzwischen kaum ein Hersteller seine Eingabegeräte ins Rennen.

Tastaturen für alle Gelegenheiten - Tastaturen in jeder Preisklasse

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 2/121/12
Von Gamer bis Luxusgör: Hier ist für jeden was dabei.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Unter den Tastaturen gibt es Spezialisten zum Spielen, zum Arbeiten und echte Designobjekte. Bei Gamer-Tastaturen sind eine gute Erreichbarkeit der Tasten und eine schnelle Reaktion auf Tastenanschläge spielentscheidend. Eingabegeräte im Büro müssen vor allem ein bequemes, ermüdungsfreies Arbeiten ermöglichen. Und manchmal sollen Tastaturen auch einfach nur gefallen, beispielsweise wenn sie im Wohnzimmer auf dem Couchtisch stehen oder im Chefzimmer beeindrucken sollen.

Auf den nächsten Seiten stellen wir euch unsere Empfehlungen für Spieler, Bürokräfte und Schöngeister vor.

Taktischer Vorteil: Tastaturen für Spieler

Beim Spielen zählt eine schnelle Reaktion. Deswegen müssen Tastaturen für Spieler den Tastendruck unmittelbar an den Computer übertragen – sonst hat man schnell verloren. Ein straffer Tastaturanschlag, gutes Feedback und programmierbare Tasten zählen zu den Grundtugenden einer Spielertastatur. Wenn darüber hinaus noch die Ergonomie in langen Gamer-Nächten stimmt und alle Tasten auch bei der dunkelsten LAN-Party gut zu erkennen sind, ist das Spiel schon fast gewonnen.

Tastaturen für alle Gelegenheiten - Tastaturen in jeder Preisklasse

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 2/121/12
Logitech G15 (Refresh): Bewährte Lösung für Spieler.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Empfehlung der Redaktion: Logitech G15 (Refresh)

Auch bei Logitechs Neuauflage der G15 bleiben Gamer dank des zweifarbige Display mit Statusanzeigen zum laufenden Spiel bestens informiert – ein klarer Vorteil auf dem Weg zum Sieg. Gegenüber der vorherigen G15 hat die Refresh-Variante nur noch sechs statt 18 Tasten, gewinnt dafür aber mit der kompakteren Bauform Sympathien. Tastenanschlag und Feedback gefallen ebenso gut wie die ergonomische Anordnung der Tasten. Der Kontrast der orangen Beleuchtung in dunklen Umgebungen ist ebenfalls gut. Kurzum: Auch die neue G15 ist eine Top-Spieletastatur.

Preis: etwa 70 Euro

Tastaturen für alle Gelegenheiten - Tastaturen in jeder Preisklasse

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 2/121/12
Revoltec Fightboard Advanced Steel Grid: Schnäppchen für Spieler.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Preistipp: Revoltec Fightboard Advanced Steel Grid

Die Revoltec Fightboard Advanced Steel Grid bietet für den günstigen Preis von 30 Euro mehr als nur die Grundausstattung: Zehn frei programmierbare Makrotasten für Spiele, aber auch elf weitere Multimediatasten bringt die Tastatur mit. Sieben von der schwarzen Tastatur farblich abgehobene Tasten kennzeichnen die im Spiel am häufigsten benutzten Tasten. Anschlag und Reaktionszeit geben ebenfalls keinen Anlass zur Kritik.

Preis: etwa 25 Euro

Tastaturen für alle Gelegenheiten - Tastaturen in jeder Preisklasse

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 2/121/12
Microsoft Reclusa: Garantiert auch im Dunkeln einen sicheren Griff.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Alternative zur Empfehlung: Microsoft Reclusa

Mit der Reclusa präsentiert Microsoft in Zusammenarbeit mit Razer ein weiteres Gamer-Produkt der Kooperation. Beim Probespiel überzeugt sie mit einem guten, aber kurzen Tastenanschlag und gefälliger Ergonomie. Die Eingaben werden ohne Probleme und Verzögerung umgesetzt. Dank des hohen Eigengewichtes bleibt die Tastatur auch im hitzigsten Gefecht an ihrer Position. Ebenso wie Logitechs G15 ist die Tastatur für den nächtlichen Partyeinsatz beleuchtet. Auch verfügt die Reclusa über programmierbare Tasten, die aber leider etwas ungünstig am rechten und linken Rand des Keybords angebracht sind.

Preis: etwa 50 Euro

Entspanntes Tippen: Tastaturen fürs Büro

Wer viel schreibt, braucht ein hochwertiges Arbeitsgerät, das Finger und Gelenke unterstützt, statt sie zu schädigen.

80.000 Tastenanschläge pro Tag verübt ein gefragter Schreiber – Schwerstarbeit für Finger und Gelenke. Wenn dann Tastenhub, Anschlag und Ergonomie nicht stimmen, schmerzen schnell Arme und Schultern. Ein ergonomisches Design der Tastatur fördert die natürliche Handhaltung und damit ein ermüdungsfreies Arbeiten. Durchdachte Funktionen und Zusatztasten erleichtern zudem das Arbeiten mit verschiedenen Anwendungen und mehreren Fenstern.

Tastaturen für alle Gelegenheiten - Tastaturen in jeder Preisklasse

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 2/121/12
Microsoft Natural Ergonomic Keyboard 4000: Garantiert stressfreies Arbeiten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Empfehlung der Redaktion: Microsoft Natural Ergonomic Keyboard 4000

Wer Microsofts Natural Ergonomic Keyboard zum ersten Mal sieht, kann sich kaum vorstellen, dass diese ergonomisch sein soll: So neigt sich die Tastatur anders als übliche Modelle von vorne nach hinten. Die Handballen liegen auf einer gepolsterten Auflage bequem auf. Durch das Tastaturfeld, das im Winkel von 14 Grad angeordnet ist, lassen sich die Unterarme und Hände natürlicher positionieren. So ungewöhnlich das Design auch ist, bereits nach kurzer Zeit fällt auf, wie entspannt sich mit dem Ergonomic Desktop arbeiten lässt. Hergeben will man sie dann nicht mehr.

Preis: etwa 45 Euro

Tastaturen für alle Gelegenheiten - Tastaturen in jeder Preisklasse

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 2/121/12
Cherry eVolution Stream: Schreibkomfort für Sparfüchse.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Preistipp: Cherry eVolution Stream

Cherry liefert mit der eVolution Stream eine komfortable und mit einem Preis von 15 Euro zugleich günstige Standardtastatur. Statt mit Funktionen aufzutrumpfen, überzeugt die Cherry durch ein erstklassiges Schreibgefühl und solide Bauweise. Lediglich sechs HotKeys zur komfortablen Steuerung der Lautstärke und der wichtigsten Funktionen für den Mediaplayer bringt die Tastatur neben den Standardtasten mit. Für wenig Geld erhalten Anwender eine ausgewogene Tastatur ohne große Highlights, aber auch ohne Defizite.

Preis: etwa 15 Euro

Tastaturen für alle Gelegenheiten - Tastaturen in jeder Preisklasse

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 2/121/12
Logitech Wave: Besonders ergonomisch geformt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Alternative zur Empfehlung: Logitech Wave

Logitech setzt ebenso wie Microsoft auf ein ungewöhnliches Design. Auf den ersten Blick sieht die Logitech Wave ebenso flach wie übliche Tastaturen aus, bei näherem Hinsehen lässt sich aber die wellenförmige Anordnung der Tasten erkennen. Tasten, die 10-Finger-Schreiber mit dem kleinen Finger ansteuern, liegen höher als die anderen Tasten – der Grund für die geschwungene Form. Während die Finger tippen, entspannen sich die Handballen auf der komfortablen Auflage. Bereits nach einer kurzen Eingewöhnungszeit fällt die Entlastung der Hände angenehm auf.

Preis: etwa 40 Euro

Schöner schreiben: Tastaturen für besondere Gelegenheiten

Manchmal muss eine Tastatur mehr bieten als 105 Tasten: ein gutes Aussehen oder besondere Charaktereigenschaften; so wie die folgenden Design-Stücke.

Elegantes Design, klare Formen und hochwertige Materialien zeichnen die Edel-Tastaturen aus – ebenso wie einen recht hohen Preis. Derzeit ungeschlagen in puncto Design und Funktion ist Logitechs diNovo Edge; ein ähnliches Produkt ist nicht zu finden. Statt einer Alternative zur Empfehlung gibt es daher eine Empfehlung für Design-Liebhaber mit Apple-Rechner.

Tastaturen für alle Gelegenheiten - Tastaturen in jeder Preisklasse

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 2/121/12
Logitech diNovo Edge: Cooler geht es nicht.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Empfehlung der Redaktion: Logitech diNovo Edge

Luxus für Augen und Finger gleichermaßen bietet Logitech mit der diNovo Edge. Das Design ist sowohl ansprechend als auch einzigartig – die Funktionalität auch. Extras wie die edel anmutende, orange Hintergrundbeleuchtung der Sonderfunktionen, die innovative Maussteuerung namens TouchDisc oder die berührungsempfindlichen Regler zur intuitiven Lautstärkeregelung bewähren sich schnell im Alltag. Ein weiterer Pluspunkt: Die Bluetooth-Tastatur lässt sich wiederaufladen – ein Novum in der Tastaturwelt. Die diNovo ist für den Einsatz als Büro-Tastatur genau so gut geeignet wie zur Steuerung eines Wohnzimmer-PCs oder zum Spielen. Einziger Nachteil: Exklusivität hat ihren Preis und der liegt im Falle der diNovo Edge bei satten 165 Euro.

Preis: etwa 165 Euro

Tastaturen für alle Gelegenheiten - Tastaturen in jeder Preisklasse

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 2/121/12
Enermax Aurora: Gute Optik, kleiner Preis.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Preistipp: Enermax Aurora

Eine Alternative zu Logitechs diNovo ist die Enermax Aurora nicht, dafür kostet sie aber auch nur ein Drittel. Wer auf der Suche nach einer hochwertigen, repräsentativen Tastatur ist, sollte daher trotzdem mal einen Blick auf die Aurora werfen. Diese ist nämlich edel in gebürstetes Aluminium gekleidet – entweder in schwarz oder silber. Der Tippkomfort ist trotz der flachen Notebooktasten gut. Die extrem flache Tastatur verbirgt sogar geschickt noch einen integrierten 2-Port-USB-Hub, wenn auch nur 1.1, sowie Audio-Aus- und Eingang für Kopfhörer und Mikrofon

Preis: etwa 55 Euro

Tastaturen für alle Gelegenheiten - Tastaturen in jeder Preisklasse

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 2/121/12
Apple Wireless Keyboard: Gewohnt schick.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Alternative für Mac-Anwender: Apple Wireless Keyboard

Apple und Design gingen schon immer Hand in Hand – und das wird an dieser Bluetooth-Tastatur erneut deutlich: Das formschöne, flache Gehäuse aus eloxiertem Aluminium wirkt fragil und stabil zugleich. Die ebenfalls sehr flachen Tasten haben einen guten Druckpunkt und reagieren schnell. Hotkeys erleichtern den Zugriff auf gängige Mac-Funktionen wie Bildschirmhelligkeit, Lautstärke, Auswerfen, Wiedergabe/Pause, Schneller Vorlauf und Rücklauf, Exposé und Dashboard. Auch der Energiesparmodus gefällt: Die Tastatur schaltet sich automatisch aus, sobald sie nicht verwendet wird, und schaltet sich beim ersten Tastendruck sofort wieder ein.

Preis: etwa 85 Euro

Fazit: Klare Aufgabenteilung

Wie bei Mäusen gibt es auch bei Tastaturen Experten für jeden Einsatzbereich. Neben den teuren Spezialisten gibt es aber zum Glück auch immer preiswerte Alternativen.

Reaktionsfreude für Spieler

Logitechs überarbeitete Version der G15 macht bei uns das Rennen. Microsofts aus der Kooperation mit Razer entstandene Reclusa ist aber eine interessante Alternative. Es geht auch günstiger: Revoltec liefert mit dem Fightboard eine gelungene und günstige Gamertastatur.

Entspannung für Schreibwütige

Die Auswahl der ergonomisch ausgefeilten Tastaturlösungen ist und bleibt klein: Microsoft und Logitech erhalten unsere Empfehlungen. Microsofts Natural Ergonomic Keyboard 4000 ist derzeit die ergonomischste Tastatur und ideal für Vielschreiber. Allerdings macht Logitech ihr mit der Wave durchaus Konkurrenz. Ein solides und günstiges Arbeitstier ist Cherrys eVolution Stream für nur 15 Euro.

Design für Anspruchsvolle
Seit Jahren setzt Logitech mit den unterschiedlichsten Mitgliedern der diNovo-Familie Maßstäbe - das gilt auch für die diNovo Edge: Überragendes Design und innovative Technik sind hier vereint. Wer's edel mag, aber weniger Geld zur Verfügung hat, kann mit der Aluminium-Tastatur Aurora von Enermax seinen Schreibtisch aufpolieren. Apple-Anwender mit Sinn fürs Schöne greifen hingegen zu Apples Wireless Keyboard.