Wie die Kollegen von 'The Verge' berichten, plant das Elektronikunternehmen Acer ein neues Tablet im unteren Preissegment. Um genau zu sein, soll Acer sogar gleich zwei verschiedene Modelle planen und der größte Unterschied von beiden Geräten soll das eingesetzte mobile Betriebssystem sein.

Denn neben Android soll Acer auch auf Windows 8 zurückgreifen und somit auf zwei komplett unterschiedliche Plattformen setzen. Leider sind bisher noch keine technischen Details zu den Geräten bekannt, aber der Verkaufspreis soll bei niedrigen 99 US-Dollar liegen und somit dürfte wohl jedem klar sein, dass nicht die aktuellste Hardware verbaut sein wird.

Acer entwickelt die günstigen Geräte unter dem Codenamen B1, aber noch ist kein Veröffentlichungtermin bekannt. Es gilt lediglich als recht sicher, dass Acer das B1 im kommenden Jahr in den Handel bringen wird. Der Kontrahent ASUS hat natürlich sofort auf die entsprechende Meldung reagiert und verlauten lassen, dass ASUS kein Tablet in diesem Preisbereich plane.

Somit würde Acer wohl als einziges Unternehmen aktuell ein Tablet für rund 100 US-Dollar im Portfolio haben. Bleibt wohl nur noch die Frage der verbauten Hardware offen und diese wird sich wohl erst mit der offiziellen Präsentation klären lassen.