Tablets erfreuen sich in Deutschland nach wie vor großer Beliebtheit, wie eine neue Absatz- und Umsatzprognose basierend auf Datenmaterial des European Information Technology Observatory deutlich macht.

Tablet-PC - 59 Prozent mehr: Tablets in Deutschland immer beliebter

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 102/1071/107
Vor allem die Tablets von Samsung und Apple sind gefragt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Man geht davon aus, in diesem Jahr acht Millionen Geräte in Deutschland zu verkaufen, was ein Plus von 59 Prozent im Vergleich zum Vorjahr darstellen würde.

Generiert werden sollen damit insgesamt 2,8 Milliarden Euro Umsatz - im vergangenen Jahr waren es 1,8 Milliarden. Laut Michael Schidlack von Bitkom halte der Boom weiterhin an. Durchschnittlich sinkt der Preis für ein Tablet in diesem Jahr um 2,6 Prozent auf 345 Euro, was vor allem dem breiteren Angebot bzw. den kleineren Geräten mit einer Bildschirmgröße von 7 und 8 Zoll zu verdanken ist. Klar, kosten diese doch weniger als die Tablets mit mehr Zoll.

Am häufigsten werden Tablets für E-Mails verwendet - 64 Prozent sollen es sein. 53 Prozent der Anwender spielen Games, 53 Prozent kaufen damit ein, 48 Prozent schauen sich Bilder an und 46 Prozent nutzen das Gerät für soziale Netwerke.

Erst im August teilte das Unternehmen Gartner mit, dass im zweiten Quartal dieses Jahres 2,1 Millionen PCs (Desktop + Notebook) in Deutschland verkauft wurden - im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sind das 18,7 Prozent weniger.