Der Name Steamboy sagt es bereits: dahinter steckt eine Steam Machine für unterwegs. Die kommt von Steamboy Machine Team und soll im kommenden Jahr herauskommen.

Steam Machines - Steamboy: Steam-Handheld für unterwegs

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2
Das ist er, der Steamboy.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Da das Gerät also mobil ist, darf natürlich ein 5 Zoll großes Display mit Touchscreen-Eingabe nicht fehlen, das die Spiele wiederum im Format von 16:9 darstellt. Nur wenige Hardware-Details sind bislang bekannt, die Macher aber sollen gegenüber dem Escapist Magazine gesagt haben, dass der Steamboy nicht so leistungsfähig wie seine großen Brüder ausfalle - so wie es bei Nintendo und Sony jeweils mit ihren Handhelds der Fall wäre.

Im Inneren werkeln jedenfalls ein Prozessor mit vier Kernen, 4 GB Arbeitsspeicher sowie 32 GB an fest verbautem Speicher für Installationen. Die meisten Steam-Spiele sollen sich auf der Hardware angeblich spielen lassen. Für Spiele wie Tomb Raider und Co. dürfte das System vermutlich aber nicht reichen. Auch zum Preis machte der Hersteller noch keine Angaben. Ansonsten verbindet sich das Gerät mit WiFi und 3G, so dass also auch das Onlinespielen möglich ist.

Wie auf den ersten Bildern zu erkennen ist, wirkt der Steamboy wie eine Mischung aus Steam Controller und PlayStation Vita. Auch zwei Touchpads besitzt der Handheld.

Ein kurzes Teaser-Video seht ihr folgend.